Politik und Gesellschaft

Film „Made in Bangladesh“ …

... mit anschließendem Filmgespräch

Mi 08.05.2024, 19.00 Uhr
CINEPLEX Bayreuth, Hindenburgstr. 2, 95444 Bayreuth

Kirstin Wolf © www.einwelt-promotorinnen.de

Gut möglich, dass mindestens ein Artikel in Ihrem Kleiderschrank in Bangladesch hergestellt wurde. Gleichzeitig ist den meisten noch dramatisch vor Augen, dass vor gut 10 Jahren die Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch einstürzte; bei dem bisher größten Unfall in der internationalen Textilindustrie starben mehr als tausend Menschen. Industrie und Regierung haben versucht, seitdem höhere Sicherheitsstandards in Bangladesch durchzusetzen. Dennoch geht der Preiskampf in der Modebranche weiter.

Dies zeigt auch der Film des Abends eindrücklich anhand der Geschichte einer jungen Textilarbeiterin Shimu, die sich gegen die Ungerechtigkeiten wehrt. Shimu ist Anfang 20 und arbeitet in einer Textilfabrik in Dhaka. Als Jugendliche war sie aus ihrem Dorf weggelaufen, um einer arrangierten Ehe zu entfliehen. Jetzt verdient sie zwar ihr eigenes Geld, aber die Arbeitsbedingungen – alles andere als nachhaltig und ökologisch – sind von Ungerechtigkeit und Ausbeutung geprägt.
Aber die Arbeiterinnen wehren sich: Als ihnen Teile ihres Lohnes verweigert werden, nehmen es einige hin, andere protestieren und beschließen – auf Anraten einer NGO – eine Gewerkschaft zu gründen. Shimu ergreift die Initiative und wiedersteht auch dem Druck und den Drohungen der Geschäftsführung. Als Shimus Ehemann davon erfährt, verbietet er ihr, sich weiter zu engagieren. Doch die Registrierung der Gewerkschaft ist fast erreicht und Shimu nicht mehr bereit, sich weiterhin den patriarchalen Strukturen zu unterwerfen – weder bei der Arbeit, noch in ihrer Ehe.

Im anschließenden Filmgespräch steht mit Kirstin Wolf eine kompetente Partnerin für die Fragen zur Verfügung, die sich bei der Thematik stellen:
Wie hängen die globen Geld- und Konsumströme zusammen?
Wie wirkt unser alltäglicher Konsum auf Menschen wie im Film gezeigt?
An welchen Stellen kann jede*r Einzelne gegen die Ungerechtikeiten des Wirtschaftssystems vorgehen?
Diese und die spontanen Fragen des Publikums werden an diesem Abend beantwortet.
Moderation: Jutta Geyrhalter, Evang. Bildungswerk

Referentin

Kirstin Wolf, Eine Welt-Regionalpromotorin Oberfranken-West, Projektleiterin des Projekts: BNE-Schulentwicklung in Oberfranken an der Universität Bayreuth, Mitglied der Fairtrade-Town-Steuerungsgruppe Bayreuth

Kosten

Kinoeintritt Vorverkauf hier direkt

Mitveranstalter

Thomas Filmtheater Bayreuth Cineplex; Weltladen Bayreuth

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Politik und Gesellschaft