Programm > Persönlichkeit und Orientierung

Mi, 22.9.

Demenztag am Bezirkskrankenhaus Bayreuth

Eine Demenzerkrankung ist für Betroffene und deren Angehörige eine große Herausforderung und stellt im Alltag oftmals eine starke Belastung dar. Die bayerische Demenzwoche unter Schirmherrschaft von Gesundheitsminister Klaus Holetschek rückt diese Krankheit stärker in die Öffentlichkeit. Wer an Demenz erkrankt ist, findet im Bezirkskrankenhaus Bayr...
Mi, 22.9.

Das Kommunikationskonzept "Was bleibt." Welches Potenzial steckt im Bereich gemeinnütziges Vererben?

„Was bleibt.“ ist eine gemeinsame Initiative evangelischer Landeskirchen und ihrer Diakonie und unterstützt Menschen bei den Fragen des dritten Lebensabschnitts, insbesondere im Hinblick auf das Vererben. Kern ist eine Wanderausstellung mit begleitenden Veranstaltungen, die vor Ort konzipiert werden. In diesem Online-Seminar erfahren Si...
Mi, 22.9.

Einen Blick auf die eigenen Werte, Einstellungen und Ressoursen zu werfen ist eine gute Voraussetzung um sinnvoll zu agieren.

Das Leben hat sich aufgrund von Corona und den daraus abgeleiteten Maßnahmen verändert. Strukturen sind weggebrochen, Beziehungen konnten und können nur erschwert gelebt werden und freie Entscheidungen sind in vielen Bereichen nur eingeschränkt oder nicht möglich. Und – ein Ende ist nicht in Sicht. Unsicherheit, Energielosigkeit und Mutlosigk...
Fr, 24.9.

Ermutigungen in der Trauer nach Suizid

Online-Reihe mit hochkarätigen Referentinnen und Referenten. Termine zu den Einzelveranstaltungen: Freitag, 24.09.2021, 19 Uhr: Was wirklich zählt, ist das gelebte Leben – Die Kraft des Lebensrückblicks, Prof. Dr. Verena Kast Freitag, 15.10.2021, 19 Uhr: Das Geheimnis seelischer Kraft – Wie Sie durch Resilienz Schicksalsschläge und Kris...
Fr, 24.9.

Wieder Boden unter den Füßen spüren. Ermutigungen in der Trauer nach Suizid

Im Lebensrückblick bekommen wir emotional bedeutsame Situationen des Lebens durch vorstellungsbezogenes Erzählen wiederum ins Gefühl, wir können sie uns vergegenwärtigen und geben ihnen dadurch eine Bedeutung. Das erlaubt es uns, mit der eigenen Biografie so auseinander zu setzen, dass erfahrbar wird, wie wir immer wieder das Leben gemeistert haben...
Mo, 27.9.

Übeabende nach Dr. Marshall B. Rosenberg

Bei den Übungsabenden hast Du die Möglichkeit Deine Kenntnisse und Erfahrungen mit anderen Übenden aus den letzten Kursen zu teilen und Dein Wissen rund um die Gesunde Kommunikation praxis- und prozessorientiert zu vertiefen. Anhand von Übungen in Gruppen-, Partner- oder Einzelarbeit werden in einem geschützten Rahmen echte Anliegen oder gespielte Konflikte bearbeitet.
Di, 28.9.

Über Erfahrungen sprechen, Wissen austauschen, Strategien entwickeln

Borderliner haben die Fähigkeit, jede Lebensäußerung zu übertreiben: Isolation, Verneinung, Entwertung, Idealisierung… Aber sie überprüfen auch das, was falsch läuft, sie bringen das auf den Tisch, was unter der Decke liegt. Gemeinsam wollen wir zu einem besseren gegenseitigen Verständnis und mehr gesellschaftlicher Akzeptanz beitragen. Für M...
Di, 28.9.

Welche wichtigen Dinge will er mir erzählen

Borderliner haben die Fähigkeit, jede Lebensäußerung zu übertreiben: Isolation, Verneinung, Entwertung, Idealisierung… Aber sie überprüfen auch das, was falsch läuft, sie bringen das auf den Tisch, was unter der Decke liegt. Gemeinsam wollen wir zu einem besseren gegenseitigen Verständnis und mehr gesellschaftlicher Akzeptanz beitragen. Für M...
Do, 30.9.

Wie man das Kirchgeld um 30 % steigert und dabei Freundschaften gewinnt

Steigern Sie ihr Kirchgeldeinkommen und gewinnen Sie dadurch mehr Spielraum für Projekte und Themen, die Ihre Gemeinde weiterbringen. Mit einem professionellen Kirchgeldanschreiben schaffen Sie einen positiven Kontakt und informieren über die Arbeit der Kirchengemeinde – ohne großen zusätzlichen Zusatzaufwand. In diesem Workshop erfahren Sie:...
Do, 30.9.

Über den Einfluss von Sport und Bewegung bei der Vorbeugung und Behandlung von Depressionen

„Treiben Sie mehr Sport!“ – diesen (ärztlichen) Rat hat nahezu jeder von uns schon einmal gehört. Sport gilt als gut und heilsam, bei körperlichen wie auch psychischen Erkrankungen. Gerade wenn es um die Psyche geht, lohnt sich jedoch ein genaueres und individuelleres Hinschauen: Was verstehen wir unter Sport und welcher Aspekt vo...
Mi, 6.10.

Online-Spenden in der evangelischen Kirche erfolgreich bewerben

Sie haben ein digitales Spendentool eingerichtet, doch die Sache läuft noch nicht so richtig rund. Warum spendet keiner? Wie kann ich das Spendenaufkommen erhöhen? Der Markt für Onlinespenden ist umkämpft. Immer mehr gemeinnützige Organisationen und auch Kirchengemeinden entscheiden sich, dieses Instrument anzuwenden und versprechen sich sofort vie...
Mi, 6.10.

Texte - Spaziergang - Gemeinschaft

Wenn Spaziergänger einen Weg gehen, treffen sie auf Kreuzungen, machen Umwege, suchen Wegweiser. Menschen können das auf ihren Lebensweg übertragen: Wie habe ich mich an Kreuzungen des Lebens entschieden? Welche Umwege habe ich gemacht, und wie haben sie sich ausgewirkt? Wer war mir Wegweiser, wem war ich Wegweiser im Leben? Auf dem Gelände der Wi...
Do, 7.10.

Psychose-Seminar

Das Psychoseseminar ist ein Gesprächsforum für Psychoseerfahrene, Angehörige, alle Interessierte und professionelle Helfer. Das Seminar bietet Raum und Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, Vorurteile abzubauen und neuen Erkenntnissen einen Platz zu geben. Ziel ist es, ein besseres Verständnis füreinander zu gewinnen und einen guten zwischenmenschlichen Umgang zu fördern.
Sa, 9.10.
Anmeldung erforderlich

Kommunikationstraining für junge Paare und auch für Paare, die schon länger zusammen sind

Das Geheimnis einer dauerhaften, zufriedenstellenden Beziehung ist eine gute Kommunikation. Die Kommunikationsforschung hat zur Förderung einer zufriedenstellenden Beziehung bewährte Regeln entdeckt und entwickelt. Diese Regeln werden bei EPL speziell für das „Sprechen“ und das „Zuhören“ vorgestellt und trainiert. Das EPL-Tr...
Mo, 11.10.

Klar regeln - entspannter leben

Für viele Menschen ist es nach wie vor ein Tabu, über das Thema Krankheit, Tod und Sterben zu sprechen. Für die meisten ist klar, dass sie „nicht an einer Maschine hängen wollen“. Um aber alles konkreter und für Mediziner/innen klarer zu regeln, hilft eine Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Dort lassen sich Antworten auf Fragen ...
Mo, 11.10.

... heute unter dem Motto: Entwicklung der Weltbevölkerung

Manchmal gelingt es zufällig: Wir erleben ein Gespräch, das Resonanz auslöst, berührt, erweitert, bewegt. Ein Gespräch mit Tiefgang eben. Einen solchen Austausch wollen wir gezielt ermöglichen: Die Idee ist, an offenen Abenden interessierte Menschen zusammen zu bringen, die geistreiche Gespräche, freies Denken, Sprechen und Philosophieren genießen....
Di, 12.10.

Online-Spenden in der evangelischen Kirche erfolgreich bewerben

Sie haben ein digitales Spendentool eingerichtet, doch die Sache läuft noch nicht so richtig rund. Warum spendet keiner? Wie kann ich das Spendenaufkommen erhöhen? Der Markt für Onlinespenden ist umkämpft. Immer mehr gemeinnützige Organisationen und auch Kirchengemeinden entscheiden sich, dieses Instrument anzuwenden und versprechen sich sofort vie...
Do, 14.10.

Twingle für Starter

Sie sind neugierig, wie Spenden bequem auch online getätigt werden können? Sie überlegen, sich bei Twingle zu registrieren? Dann melden Sie sich an, wir schauen mit Ihnen hinter die Kulissen und zeigen Ihnen erste Schritte bei der Einrichtung, Nutzung und beim Betrieb. In diesem Workshop zeigen wir Ihnen: * Live-Betrieb der Spendenplattform Twingle...
Fr, 15.10.

Wieder Boden unter den Füßen spüren. Ermutigungen in der Trauer nach Suizid

Die meiste Zeit gehen wir davon aus, dass das Morgen so sein wird, wie wir das Heute erleben – vor allem, wenn wir mit unserem Leben einigermaßen zufrieden sind. Immer wieder müssen wir aber erfahren, dass sich unvorhergesehene, und nicht selten schreckliche Erlebnisse unser Leben von heute auf morgen überschatten. In solchen Situationen funktionie...
Mo, 18.10.

Infos rund um ein heikles Thema

Gedanken an die „letzten Dinge“ sind nicht gerade angenehm, aber den Begleitenden bzw. Hinterbliebenen erleichtern sie das Leben und ermöglichen einen Freiraum für die eigentliche Trauerarbeit. Deshalb ist es hilfreich, frühzeitig Vorsorge zu treffen. An diesem Abend erfahren Sie, was alles wichtig und zu beachten ist, wenn man an die W...
Do, 21.10.

Twingle für Fortgeschrittene

Sie haben Twingle bereits auf Ihrer Website in Betrieb genommen und wollen nun das Online-Spendenformular für Ihre Bedürfnisse anpassen. Dann melden Sie sich an, wir zeigen Ihnen praxisnah verschiedene Details und Einstellungen im twingleMANAGER. In diesem Workshop zeigen wir Ihnen: * Wie Sie z.B. Farben individuell anpassen können * Wie Sie das Sp...
Mo, 25.10.

Twingle für Fortgeschrittene

Sie haben Twingle bereits auf Ihrer Website in Betrieb genommen und wollen nun das Online-Spendenformular für Ihre Bedürfnisse anpassen. Dann melden Sie sich an, wir zeigen Ihnen praxisnah verschiedene Details und Einstellungen im twingleMANAGER. In diesem Workshop zeigen wir Ihnen: * Wie Sie z.B. Farben individuell anpassen können * Wie Sie das Sp...
Mo, 25.10.

Übeabende nach Dr. Marshall B. Rosenberg

Bei den Übungsabenden hast Du die Möglichkeit Deine Kenntnisse und Erfahrungen mit anderen Übenden aus den letzten Kursen zu teilen und Dein Wissen rund um die Gesunde Kommunikation praxis- und prozessorientiert zu vertiefen. Anhand von Übungen in Gruppen-, Partner- oder Einzelarbeit werden in einem geschützten Rahmen echte Anliegen oder gespielte Konflikte bearbeitet.
Di, 26.10.

Warum muss Selbstverletzung sein?

Borderliner haben die Fähigkeit, jede Lebensäußerung zu übertreiben: Isolation, Verneinung, Entwertung, Idealisierung… Aber sie überprüfen auch das, was falsch läuft, sie bringen das auf den Tisch, was unter der Decke liegt. Gemeinsam wollen wir zu einem besseren gegenseitigen Verständnis und mehr gesellschaftlicher Akzeptanz beitragen. Für M...
Do, 28.10.

Twingle für Expertinnen und Experten

Sie sind seit einiger Zeit mit der Spendenplattform Twingle aktiv, haben Projekte angelegt, das Formular in Ihre Website integriert und haben bereits einige Spenden gesammelt. Es gibt einige nützliche, manchmal versteckte Funktionen und individuelle Einstellungsmöglichkeiten, die über die Grundeinstellungen hinausgehen. Darum laden wir Sie ein, Ihr...
Do, 4.11.

Psychose-Seminar: Thema + offener Austausch

Das Psychoseseminar ist ein Gesprächsforum für Psychoseerfahrene, Angehörige, alle Interessierte und professionelle Helfer. Das Seminar bietet Raum und Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, Vorurteile abzubauen und neuen Erkenntnissen einen Platz zu geben. Ziel ist es, ein besseres Verständnis füreinander zu gewinnen und einen guten zwischenmenschlichen Umgang zu fördern.
Di, 9.11.

...weil hinter jeder Spende eine Person steckt

Wenn für Sie eine Spende mehr als eine Kontobewegung ist und wenn Sie langfristig haushalten, kommen Sie um KIDspende nicht herum. Mit KIDspende verwalten Sie nicht nur die Spenden, sondern auch die Spender*innen und erweitern die Möglichkeiten der Beziehungspflege mit Ihren Gemeindegliedern. Sie erhalten einen Überblick über Ihre Fundraising-Tätig...
Do, 18.11.

Erfolgreiche Förderkonzepte entwickeln

Sie haben vor, in Ihrer Kirchengemeinde die Orgel zu sanieren oder eine neue zu bauen. Sie müssen neue Glocken anschaffen oder den Glockenturm renovieren. Sie wollen dafür mit Fundraising anfangen? Hier erfahren Sie, wie Sie das Fundrainsing bei einem solchen Projekt gestalten und was Sie beachten sollten. Als praktische Beispiele stellen wir Ihnen...
Fr, 19.11.

Wieder Boden unter den Füßen spüren. Ermutigungen in der Trauer nach Suizid

Ein Suizid wirkt auf die Angehörigen sehr oft traumatisierend. Sie sind nicht nur selbst traumatisiert, sondern erleben auch den suizidierten nahen Menschen durch seinen Suizid als traumatisiert. Deshalb zeigen sich viele Traumareaktionen wie das Einfrieren oder Betäuben der Gefühle, Gefühle der Unwirklichkeit, Flashbacks vom Suizid oder Alpträume....
Sa, 20.11.
Anmeldung erforderlich

Malworkshop - Selbsterfahrung - Meditation

Im kreativen Malprozess liegt viel Heilsames. Auf ganz natürliche Weise bewegt man sich dabei von außen nach innen und kommt schließlich bei sich selbst an. Beim Malen können Gedanken und Gefühle kommen und gehen. Kleine Meditationsübungen führen uns zum kreativen Prozess. Wir üben das Zulassen von Veränderungen, das Loslassen und das Annehmen dess...
Mi, 24.11.

Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Trauer ist ein gutes Beispiel dafür, wie schwierig es manchmal sein kann, ganz „normale“ menschliche Reaktionen von psychischen Störungen zu unterscheiden. Niemand wird ernsthaft bezweifeln, dass Trauer eine ganz natürliche Reaktion zum Beispiel auf den Verlust eines nahestehenden Menschen ist. Es wird von der Umgebung des Betroffenen g...
Fr, 26.11.

Lernen, das Gedächtnis effektiv zu trainieren

Die geburtenstarken Jahrgänge kommen in die Jahre und sorgen sich um ihre Gedächtnisleistung. Aber auch jüngere Semester versuchen, ihr Gehirn auf Höchstleistung zu bringen, denn im internationalen Wettbewerb bedeutet jeder Lern- und Wissensvorteil individuellen – und damit ökonomischen – Gewinn. Doch wie bringen wir unser Gehirn in Sch...
Fr, 26.11.

Gehirnforschung für nachhaltiges Lernen

Wir alle erleben auf Grund der Pandemie in den letzten anderthalb Jahren Außergewöhnliches. Das digitale Zeitalter hat Jung und Alt schneller eingeholt als wir dachten. Homeoffice und Homeschooling wurden zur Normalität. Gleichzeitig nahm die regelmäßige Spielzeit von Nutzern im Internet während der Kontaktbeschränkung an Werktagen um 75 %, von 80 ...
Di, 30.11.

Borderliner im Helfersystem - Was hat mir geholfen?

Borderliner haben die Fähigkeit, jede Lebensäußerung zu übertreiben: Isolation, Verneinung, Entwertung, Idealisierung… Aber sie überprüfen auch das, was falsch läuft, sie bringen das auf den Tisch, was unter der Decke liegt. Gemeinsam wollen wir zu einem besseren gegenseitigen Verständnis und mehr gesellschaftlicher Akzeptanz beitragen. Für M...
Do, 2.12.

Psychose-Seminar: Thema + offener Austausch

Das Psychoseseminar ist ein Gesprächsforum für Psychoseerfahrene, Angehörige, alle Interessierte und professionelle Helfer. Das Seminar bietet Raum und Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, Vorurteile abzubauen und neuen Erkenntnissen einen Platz zu geben. Ziel ist es, ein besseres Verständnis füreinander zu gewinnen und einen guten zwischenmenschlichen Umgang zu fördern.
Fr, 3.12.

Auf der Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation (GfK) nach Dr. Marshall B. Rosenberg

Wir alle erleben herausfordernde Situationen in Familie und Beruf und suchen nach konstruktiven Lösungen. Mit der Gewaltfreien Kommunikation lernen Sie in vier Schritten Ihre Bedürfnisse kennen und Ihre Ziele zu vertreten, ohne dabei die Interessen und Bedürfnisse anderer zu missachten. Sie sorgen für Klarheit bei sich und erweitern Ihre Handlungsm...
Mo, 6.12.

Übeabende nach Dr. Marshall B. Rosenberg

Bei den Übungsabenden hast Du die Möglichkeit Deine Kenntnisse und Erfahrungen mit anderen Übenden aus den letzten Kursen zu teilen und Dein Wissen rund um die Gesunde Kommunikation praxis- und prozessorientiert zu vertiefen. Anhand von Übungen in Gruppen-, Partner- oder Einzelarbeit werden in einem geschützten Rahmen echte Anliegen oder gespielte Konflikte bearbeitet.
Mo, 24.1.

Übeabende nach Dr. Marshall B. Rosenberg

Bei den Übungsabenden hast Du die Möglichkeit Deine Kenntnisse und Erfahrungen mit anderen Übenden aus den letzten Kursen zu teilen und Dein Wissen rund um die Gesunde Kommunikation praxis- und prozessorientiert zu vertiefen. Anhand von Übungen in Gruppen-, Partner- oder Einzelarbeit werden in einem geschützten Rahmen echte Anliegen oder gespielte Konflikte bearbeitet.
Di, 25.1.

Austausch über die Symptome und den Alltag mit Borderline

Borderliner haben die Fähigkeit, jede Lebensäußerung zu übertreiben: Isolation, Verneinung, Entwertung, Idealisierung… Aber sie überprüfen auch das, was falsch läuft, sie bringen das auf den Tisch, was unter der Decke liegt. Gemeinsam wollen wir zu einem besseren gegenseitigen Verständnis und mehr gesellschaftlicher Akzeptanz beitragen. Für M...
Do, 3.2.

Psychose-Seminar: Thema + offener Austausch

Das Psychoseseminar ist ein Gesprächsforum für Psychoseerfahrene, Angehörige, alle Interessierte und professionelle Helfer. Das Seminar bietet Raum und Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, Vorurteile abzubauen und neuen Erkenntnissen einen Platz zu geben. Ziel ist es, ein besseres Verständnis füreinander zu gewinnen und einen guten zwischenmenschlichen Umgang zu fördern.
Di, 22.2.

Welche Teile sind in meinem Gehirn, meiner Umwelt und meiner Psyche zu finden?

Borderliner haben die Fähigkeit, jede Lebensäußerung zu übertreiben: Isolation, Verneinung, Entwertung, Idealisierung… Aber sie überprüfen auch das, was falsch läuft, sie bringen das auf den Tisch, was unter der Decke liegt. Gemeinsam wollen wir zu einem besseren gegenseitigen Verständnis und mehr gesellschaftlicher Akzeptanz beitragen. Für M...