Programm

Fr, 25.6.

Interdisziplinäre Perspektiven und Fragestellungen

Wir laden Sie herzlich ein zum (überwiegend) digitalen Symposium Markgrafenkirchen vom 24. bis 26. Juni 2021 in Bayreuth bzw. online. Die Vorträge übernehmen namhafte Referentinnen und Referenten; zugleich werden die Ergebnisse des Projektes „Inventarisierung der Markgrafenkirchen“, das durch das Kunstreferat der Evang.-Luth. Landeskirche Bayern ma...
Fr, 25.6.

Von Sponsoren, Mäzenen und anderen Geldgebern

Heute erfreuen wir uns an den herrlichen und wertvollen Kunstschätzen aus früheren Jahrhunderten. Auch die Markgrafenkirchen zählen dazu. Wie aber konnte diese Pracht finanziert werden? Wer waren damals „Sponsor“, unfreiwillige Zahlende oder verantwortlicher Mäzen? Diesen Fragen geht der Kultur- und Heimatpfleger des Bezirks Oberfranken...
Sa, 26.6.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt von Lebensgeschichten und Hoffnungen alter Menschen

„Eure Alten sollen Träume haben“: Das ist der Titel der Wanderausstellung, die vom 26. Juni an (Vernissage) bis Ende Juli in der Petrikirche Kulmbach zu sehen ist. Das Motto stammt aus dem biblischen Buch Joel; Senioren aus der Region haben darauf Bezug genommen und von ihren Lebensgeschichten erzählt – und von dem, was sie hoffen und träumen. Ents...
Sa, 26.6.

Gehen und sich gehen lassen

Aktuelle Infos zu Treffpunkt und Zeit können Sie auf der Website einsehen https://www.jakobus-oberfranken.de/samstagspilgern2021 Mit diesem Angebot eröffnen wir die Möglichkeit, spontan und unkompliziert einen Tag Auszeit zu nehmen: Nach eigener An- und Rückfahrt (auch öffentlich möglich) pilgern Sie jeweils eine überschaubare Strecke zwischen 20 b...
Sa, 26.6.

Interdisziplinäre Perspektiven und Fragestellungen

Wir laden Sie herzlich ein zum (überwiegend) digitalen Symposium Markgrafenkirchen vom 24. bis 26. Juni 2021 in Bayreuth bzw. online. Die Vorträge übernehmen namhafte Referentinnen und Referenten; zugleich werden die Ergebnisse des Projektes „Inventarisierung der Markgrafenkirchen“, das durch das Kunstreferat der Evang.-Luth. Landeskirche Bayern ma...
Sa, 26.6.

Achtsamkeit und Spiritualität

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitzmeditation, Gehmeditation, für Textimpulse und Austausch. Das derzeitige pandemiebedingte Online-Format eröffnet neue Möglichkeiten der Teilnahme. In welcher Form – ob online oder in Präsenz – die „Meditation zur Marktzeit...
Sa, 26.6.

Andacht mit Vernissage und EBW-Wanderausstellung in Kulmbach

„Eure Alten sollen Träume haben“ (Joel 3): Angela Hager und Martina Schubert sind mit diesem Bibelvers zu Senioren aus der Region gegangen, haben deren Lebensgeschichten aufgeschrieben und das, was sie an Hoffnungen weitergeben. Die Ausstellung, die 2019 entstanden ist, wurde zudem um Voten der Protagonisten angesichts der Corona-Pandem...
Di, 29.6.

Wie kriege ich ihn reguliert?

Borderliner haben die Fähigkeit, jede Lebensäußerung zu übertreiben: Isolation, Verneinung, Entwertung, Idealisierung… Aber sie überprüfen auch das, was falsch läuft, sie bringen das auf den Tisch, was unter der Decke liegt. Gemeinsam wollen wir zu einem besseren gegenseitigen Verständnis und mehr gesellschaftlicher Akzeptanz beitragen. Für M...
Do, 1.7.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt von der Sehnsucht nach Heimat

„Sehnsucht Heimat. Flucht – Vertreibung – Neuanfang“: So heißt die Wanderausstellung, die im Juli und August in der Stadtkirche Bayreuth zu sehen ist. Für die Ausstellung wurden Männer und Frauen interviewt und fotografiert, die ihre alte Heimat verlassen und eine neue Heimat suchen mussten. Im Mittelpunkt der Bilder und Texte steht ein Gegenstand,...
Do, 1.7.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt aus 100 Jahren Geschichte des Kirchenkreises

In diesem Jahr feiert der „Kirchenkreis Bayreuth“ seinen 100. Geburtstag: Aus diesem Anlass wurde eine Ausstellung konzipiert, die im Juli in der Dreifaltigkeitskirche Bad Berneck zu sehen ist. Sie rückt die wechselvolle Geschichte des Kirchenkreises in den Blick, zwischen Grenzlage und Mitte Deutschlands, mit seinem ganz spezifischen Spektrum an K...
Do, 1.7.

Persönlichkeit und Orientierung

Psychose-Seminar: Thema + offener Austausch

Das Psychoseseminar ist ein Gesprächsforum für Psychoseerfahrene, Angehörige, alle Interessierte und professionelle Helfer. Das Seminar bietet Raum und Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, Vorurteile abzubauen und neuen Erkenntnissen einen Platz zu geben. Ziel ist es, ein besseres Verständnis füreinander zu gewinnen und einen guten zwischenmenschlichen Umgang zu fördern.
Do, 1.7.

Lust an Theologie im Pfarrgärtlein

„Du aber hast den guten Wein bis jetzt zurückbehalten“: So tadelt der Speisemeister in der biblischen Geschichte von der Hochzeit zu Kana den Bräutigam, nicht wissend, dass hier ein anderer mit einem Wunder für den edlen Tropfen gesorgt hatte. Dem Gottessohn nämlich schien es ein Anliegen zu sein: Den Gästen soll feiner, reiner Wein ei...
So, 4.7.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt und klingt von Poesie im Angesicht Gottes

An diesem Sommerabend erzählt die Kirche von biblischen Liedern – entstanden vor mehr als zwei Jahrtausenden, in einer uns fernen Welt und Kultur. Wortgewaltige, bildreiche Poesie im Angesicht Gottes, der kein menschliches Gefühl fremd ist: Liebe und Hass, himmelhochjauchzende Freude und tiefstes Leid, Zweifel an Gott ebenso wie inniger Glaube. „Fe...
Mo, 5.7.

Lektüre und Gespräch

Pfingsten – und was es damit auf sich hat: Nach der biblischen Überlieferung kam 50 Tage nach der Auferstehung Jesu und 10 Tage nach seiner Himmelfahrt der Heilige Geist über die Jünger. Die frühen Christen sahen in Auferstehung, Himmelfahrt und Ausschüttung des Heiligen Geistes ein mystisches Geheimnis und dachten noch nicht an drei Festtage...
Do, 8.7.

Persönlichkeit und Orientierung

Heimische Naturmaterialien kennenlernen und kreativ sein

Kosmetik selbst herzustellen ist eine wahrhaft sinnliche Erfahrung. Dazu braucht es nicht viel Chemie. Im Vordergrund steht die Kraft natürlicher Zutaten, frei von Zusatzstoffen, Mikroplastik und Tierversuchen. Gemeinsam kreieren wir sprudelnde Badebomben, Tagescreme und pflegenden Lippenbalsam oder Heilsalbe mit Zutaten aus Küche und alltäglichem ...
Do, 8.7.

Texte - Innehalten - Panorama-Weg

„Ich stehe unter Gottes Schutz“: Mit diesem Wort aus einer Psalmenübertragung von Hanns Dieter Hüsch ist dieser gemeinsame meditative Gang auf einem Panorama-Weg beim ehemaligen Kloster St. Jobst (Nähe Flugplatz Bayreuth) überschrieben. Es geht um Heiterkeit und Schmerz, um Gemeinschaft und Abschiede, um Leben und Tod, um Zeit und Ewigk...
Do, 8.7.

Vortrag und Diskussion

Gerade hat Syriens Präsident Baschar al-Assad die Präsidentschaftswahl mit 95 Prozent erneut gewonnen. Genau zehn Jahre nach dem Beginn des Aufstands der Syrer*innen gegen ihn und sein Regime. In diesen zehn Jahren tobte ein Bürgerkrieg im Land, der Islamische Staat eroberte und verlor weite Teile Nordostsyriens, verschiedene ausländische Staaten i...
Do, 8.7.

Begleitprogramm zur Ausstellung "Eure Alten sollen Träume haben"

Zu hören sind an diesem Abend Lesungen von mehreren Autorinnen und Autoren des Kulmbacher Literaturvereins unter der Leitung von Karin Minet. Zwischen den Lesungen spielen Schülerinnen und Schüler des Markgraf- Georg-Friedrich-Gymnasiums unter der Leitung von Hubertus Baumann, Kulmbach, und es gibt Raum zur Diskussion sowie persönlichen Bemerkungen/Erfahrungen.
Sa, 10.7.
Anmeldung erforderlich

Tagesfahrt ins Diakoniemuseum Rummelsberg

„Ferne Nächste. Weltweite Diakonie aus Bayern“: So lautet der Titel der aktuellen Ausstellung im Diakoniemuseum Rummelsberg, zu dem diese Tagesfahrt führt. Die Ausstellung zeigt Menschen aus Bayern, die in die Welt aufbrachen, um von ihrem Glauben zu erzählen und anderen zu helfen – sei es im handwerklichen oder medizinischen Ber...
Sa, 10.7.

Achtsamkeit und Spiritualität

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitzmeditation, Gehmeditation, für Textimpulse und Austausch. In welcher Form – ob online oder in Präsenz – die „Meditation zur Marktzeit“ weiterhin stattfindet, richtet sich nach der dann aktuellen Lage. Bitte informieren Sie sich jeweils aktuell auf unserer Homepage.
So, 11.7.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt von Kreuz und Auferstehung, vom Vergehen und Werden

Kreuz und Auferstehung als die zentralen Motive christlichen Glaubens sind prägende Gestaltungselemente einer Kirche. Die Kulmbacher Kreuzkirche erzählt auf besondere Weise von Leid und Hoffnung, Vergehen und Werden – und bringt dies auch in Namensgebung und Architektur zum Ausdruck. Errichtet wurde die Kreuzkirche zu Beginn der 1960er Jahre ...
Di, 13.7.

Offener Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung

Die eigene Familiengeschichte ist ein Buch wert. Diverse Möglichkeiten zur Strukturierung und Buchgestaltung mit dem Schreibprogramm Word. Tipps zu genealogischen Sonderzeichen, automatisierten Überschriften, Querverweisen, Textfeldern, eingefügten Bildern, 2-spaltigem Text, Inhaltsverzeichnis und Beispielen für den Buchumschlag. Ein Buch zur Famil...
Fr, 16.7.

Wieder Boden unter den Füßen spüren. Ermutigungen in der Trauer nach Suizid

Männer sind in Trauergruppen immer in der Minderzahl, Bücher über Trauer werden meist von Frauen geschrieben und gelesen. Was machen Männer mit ihren Gefühlen und ganz spezifisch bei Trauer nach einem Suizid? Haben Sie eine Scheu, Gefühle zu zeigen und ziehen sich in ihrer Trauer zurück? Warum bleiben so viele mit ihrer Trauer alleine? Trauern Männ...
Fr, 16.7.

Lebendige Erinnerungskultur

Zwischen lutherischer Staatsloyalität, kirchlicher Realpolitik und entschiedener Opposition

Kaum eine zweite kirchenleitende Persönlichkeit aus der Zeit der NS-Herrschaft ist heute so umstritten wie der frühere bayerische Landesbischof Hans Meiser. Wurde er in den 1950er Jahren noch als „furchtloser Gegner des Nationalsozialismus“ verehrt, fiel er in der jüngsten Vergangenheit unter das Verdikt, ein „Nazi-Bischof“ ...
Fr, 16.7.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt von ihrer Orgel und dem 475-jährigen Jubiläum der Pfarrei

Wenn die Markgrafenkirche St. Susannae Geschichten erzählen würde, bliebe sicherlich ihre altehrwürdige Orgel nicht unerwähnt, die die Gottesdienste in Plech seit Jahrhunderten bereichert. Der aus Plech stammende Nürnberger Kaufmann und Marktadjunkt Johann Leißner beauftragte 1770 den Orgelbauer Johann Christoph Kittelmann in Nürnberg mit der Herst...
So, 18.7.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt von ihrem Namen

Die mittelalterliche Wehrkirche „Zum Heiligen Geist“ bestimmt eindrucksvoll das Ortsbild der oberfränkischen Ortschaft Grafengehaig. Ein besonders geschichtsträchtiges Gotteshaus: Die Ursprünge des jetzigen Baus reichen bis ins 14. Jahrhundert zurück; die Kirche ist eine der ältesten Wehrkirchen Deutschlands. An diesem Sommerabend erzählt die Wehrk...
Do, 22.7.

Politik und Gesellschaft

Regionalgruppe Bayreuth

Das Thema Gemeinwohlökonomie kommt – nicht nur zu Corona-Zeiten – immer mehr in der Gesellschaft an. Und so hat sich der ursprüngliche Arbeitskreis in Bayreuth nun auch in eine Regionalgruppe umgewandelt. Denn mehr und mehr Menschen fühlen sich unwohl mit den Folgen des „Wachstumszwangs“ unseres Wirtschaftssystems. Aber es g...
Do, 22.7.

Persönlichkeit und Orientierung

Möglichkeiten und Grenzen

Niemand nimmt gerne Medikamente. Das gilt in besonderem Maß für seelische Erkrankungen. Die Angst vor unerwünschten Nebenwirkungen geht einher mit der Sorge vor einer Veränderung der Persönlichkeit. Doch können alternativ-medizinische Ansätze überhaupt eine Wirkung erzielen, die über den „Placebo-Effekt“ hinausgeht? Es gibt inzwischen u...
Do, 22.7.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt aus ihrer Baugeschichte

Die Neudrossenfelder Dreifaltigkeitskirche aus dem 18. Jahrhundert ist ein besonderes Schmuckstück in der Reihe der Markgrafenkirchen: Ein Gesamtkunstwerk, geschaffen zum Lob und Preis des dreieinigen Gottes und als Festsaal für den Gottesdienst. Dass in Neudrossenfeld heute diese prächtige Markgrafenkirche steht, ist alles andere als selbstverstän...
Fr, 23.7.

Achtsamkeit und Spiritualität

Retreat

In vier intensiven Praxiszeiten erleben die Teilnehmenden den Wechsel der Jahreszeiten, erkunden Tagesrhythmen und leben Gemeinschaft mit Mitgeschöpfen. Durch formale Meditation und informelle Achtsamkeitspraktiken stärken sie ihre Fähigkeiten zu Sammlung, Friedlichkeit und Mitgefühl. Nach den Retreats „Herbst“, „Winter“ un...
Fr, 23.7.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt von musizierenden Engeln im Kreuzgang

Er hat einen ganz besonderen Charme: der erhaltene Flügel des spätgotischen Kreuzgangs der Stiftskirche Himmelkron. Die Kirche war einst das Herzstück eines Zisterzienserinnenklosters, gegründet im 13. Jahrhundert. Nach einer wechselvollen Geschichte ist die Stiftskirche St. Maria heute der Mittelpunkt der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde H...
Sa, 24.7.

Gehen und sich gehen lassen

Aktuelle Infos zu Treffpunkt und Zeit können Sie auf der Website einsehen https://www.jakobus-oberfranken.de/samstagspilgern2021 Mit diesem Angebot eröffnen wir die Möglichkeit, spontan und unkompliziert einen Tag Auszeit zu nehmen: Nach eigener An- und Rückfahrt (auch öffentlich möglich) pilgern Sie jeweils eine überschaubare Strecke zwischen 20 b...
Sa, 24.7.

Achtsamkeit und Spiritualität

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitzmeditation, Gehmeditation, für Textimpulse und Austausch. In welcher Form – ob online oder in Präsenz – die „Meditation zur Marktzeit“ weiterhin stattfindet, richtet sich nach der dann aktuellen Lage. Bitte informieren Sie sich jeweils aktuell auf unserer Homepage.
Sa, 24.7.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt Geschichte(n) rund um Kirche und Dorf

Es ist ein ungewöhnlicher Name für eine evangelische Kirche – doch die Pfarrei Buchau, die seit Einführung der Reformation zur Pfarrei Pegnitz gehört, hat für ihr Gotteshaus die Namenspatrone beibehalten. Der Barockbau besticht durch seine Schlichtheit. Obwohl die Kirche, deren Anfänge bis ins 15. Jahrhundert zurückreichen, am Rand des Ortes steht,...
Sa, 24.7.

Körper und Bewegung

Ulmentanz bei Vollmond in Gesees

Weltweit tanzen Menschen bei Vollmond diesen einfachen Kreis-Tanz (Bachblütentanz von Anastasia Geng) um Heilung und Frieden in die Welt zu bringen. Wir schließen uns dieser Tradition an und treffen uns bei (fast) jedem Wetter im Geseeser Pfarrgarten.
Di, 27.7.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt und singt vom Wasser

Lieder sind vertonte Geschichten über das Leben mit all seinen Facetten. Ein wichtiges Themengebiet dabei ist das Wasser, das im religiösen wie im säkularen Bereich eine entscheidende Rolle spielt: Wasser als ein Urelement des Lebens, das reinigt und erfrischt, das Voraussetzung ist für das Leben und es zugleich auch bedrohen kann. Das Wasser – und...
Mi, 28.7.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt von Liebe und Vergebung

Liebe und Vergebung – sie machen ein Leben reich und fallen doch nicht immer leicht: Davon erzählt an diesem Sommerabend die Rugendorfer Kirche. Zwischen den (Kirchen-)Geschichten erklingen Lieder, die von der Liebe singen. Die Rugendorfer Kirche war eine der ersten oberfränkischen Kirchen, die nach der Reformation neu erbaut wurden – für die Famil...
Mi, 28.7.

Literatur und Kunst

Lust an Büchern

Ob Neuerscheinung oder klassische Literatur, politischer Essay oder Roman: Der Literaturkreis folgt dem Ruf, mit dem einst schon der Kirchenvater Augustin ans Buch der Bücher gelockt wurde: „Nimm und lies!“. Ein Buch, das uns reizt, dann die Lektüre, allein und in der Gruppe. Zeit für den Austausch, für Diskussionen, für die gemeinsame Begeisterung...
Do, 29.7.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt von ihrer Baugeschichte

Bindlach ist die Urpfarrei des Bayreuther Landes. Ihr Wahrzeichen ist die Bartholomäuskirche; sie soll die teuerste aller Markgrafenkirchen gewesen sein. In langer Bauzeit von 1766-82 entstand ein Gesamtkunstwerk, an dem die besten Architekten und Künstler des Markgraftums mitwirkten. Doch welche Umstände führten im 18. Jahrhundert zu diesem Kirche...
Fr, 30.7.

Persönlichkeit und Orientierung

Texte - Spaziergang um Kasendorf

Wenn Spaziergänger einen Weg gehen, treffen sie auf Kreuzungen, machen Umwege, suchen Wegweiser. Menschen können das auf ihren Lebensweg übertragen: Wie habe ich mich an Kreuzungen des Lebens entschieden? Welche Umwege habe ich gemacht und wie haben sie sich ausgewirkt? Wer war mir Wegweiser, wem war ich Wegweiser im Leben? Auf einem herrlichen Pa...
Fr, 30.7.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt von der Geborgenheit am Abend

Für viele Menschen sind Kirchen ein Inbegriff von Schutz und Wärme, in die ein Mensch sich zeit seines Lebens zurückziehen kann. Auch bei der Wiegenlieder-Andacht „Abend ward, bald kommt die Nacht“ in Bad Berneck geht es um das Gefühl, behütet zu sein von Kindesbeinen an. Die Lieder erinnern an die Geborgenheit im Mutterleib: Ihre Rhythmen ahmen da...
Sa, 31.7.

Politik und Gesellschaft

Impulse für ein anderes Sein

An diesem Samstag wird es bunt, vielfältig und innovativ in Bayreuth. Denn am Tag des guten Lebens stellen sich viele engagierte Bürger*innen und Initiativen der Stadt Bayreuth mit ihren Utopien, Träumen und Aktivitäten rund um das Thema Klimawandel vor; sowohl gesellschaftlich als auch ökologisch. Gutes Leben auf vielen Ebenen soll sichtbar und er...
Sa, 31.7.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt Gottes Wort in Bildern

Die Spitalkirche Kulmbach ist eine typische Predigtkirche: Alles steht im Zeichen der Verkündigung. Schon über den Portalen halten die Engel aufgeschlagene Bücher, auf der einen Seite mit dem Zitat: Gottes Wort bleibt in Ewigkeit. Der Kanzelaltar stellt die Predigt in die Mitte des Kirchensaales, von allen Plätzen soll ungehinderter Sichtkontakt zu...
So, 1.8.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt von der Geborgenheit am Abend

Für viele Menschen sind Kirchen ein Inbegriff von Schutz und Wärme, in die ein Mensch sich zeit seines Lebens zurückziehen kann. Auch bei der Wiegenlieder-Andacht „Abend ward, bald kommt die Nacht“ in Trumsdorf geht es um das Gefühl, behütet zu sein von Kindesbeinen an. Die Lieder erinnern an die Geborgenheit im Mutterleib: Ihre Rhythmen ahmen das ...
Do, 5.8.

Persönlichkeit und Orientierung

Übeabend nach Dr. Marshall B. Rosenberg

Bei den Übungsabenden hast Du die Möglichkeit Deine Kenntnisse und Erfahrungen mit anderen Übenden aus den letzten Kursen zu teilen und Dein Wissen rund um die Gesunde Kommunikation praxis- und prozessorientiert zu vertiefen. Anhand von Übungen in Gruppen-, Partner- oder Einzelarbeit werden in einem geschützten Rahmen echte Anliegen oder gespielte Konflikte bearbeitet.
Do, 5.8.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt vom Geheimnis der Nacht

Die Dunkelheit der Nacht schärft unsere Sinne, lässt uns wach sein für das, was der Tag oft ausblendet. Es gibt Nächte, in die wir uns hüllen wie in einen Mantel, dann wieder sind da Nächte, deren Finsternis den Blick bannt. Es gibt Nächte, die uns erschrecken und Nächte, die uns hoffen lassen auf ein kleines bisschen Glück. In der Nacht nähern wir...
Fr, 6.8.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt vom Geheimnis der Nacht

Die Dunkelheit der Nacht schärft unsere Sinne, lässt uns wach sein für das, was der Tag oft ausblendet. Es gibt Nächte, in die wir uns hüllen wie in einen Mantel, dann wieder sind da Nächte, deren Finsternis den Blick bannt. Es gibt Nächte, die uns erschrecken und Nächte, die uns hoffen lassen auf ein kleines bisschen Glück. In der Nacht nähern wir...
Sa, 7.8.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt vom Geheimnis der Nacht

Die Dunkelheit der Nacht schärft unsere Sinne, lässt uns wach sein für das, was der Tag oft ausblendet. Es gibt Nächte, in die wir uns hüllen wie in einen Mantel, dann wieder sind da Nächte, deren Finsternis den Blick bannt. Es gibt Nächte, die uns erschrecken und Nächte, die uns hoffen lassen auf ein kleines bisschen Glück. In der Nacht nähern wir...
Di, 10.8.

Körper und Bewegung

Mitmachtänze im Block und Kreis im Freien

„Wenn die Füße das Tanzen lernen, beginnt die Seele zu schweben.“ (Verfasser unbekannt) Auch in Corona-Zeiten laden wir Sie ein zu einer „bewegten“ und vergnüglichen Stunde. Denn gerade jetzt ist Bewegung und gemeinsames Erleben eine Basis, um gut durch die Pandemiezeiten zu kommen. Getanzt und gelernt wird ein buntes Progra...
Sa, 14.8.

Radtour und Kirchenführungen rund um Pegnitz

Auch in diesem Sommer gibt es wieder die beliebten Radtouren durch die Markgrafenkirchen und Kirchen im Markgrafenstil in unserer Region. Das lohnt sich, denn mit den Markgrafenkirchen entstand im 17. Jahrhundert ein besonderer Typ von Kirchen, die bis heute die Landschaft mit prägen. Die besten Künstler und Handwerker der Region gestalteten viele ...
Sa, 14.8.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählen von Geschichte, Kunst und Glaube

In beeindruckende Kirchen einkehren und in reizvolle Landschaften eintauchen: Das erwartet die Teilnehmenden der Radtour in der Fränkischen Schweiz mit Markgrafenkirchenkenner Hans Peetz. Mit den Markgrafenkirchen entstand im 17. Jahrhundert ein besonderer Typ von Kirchen, die bis heute die Landschaft mit prägen. Die besten Künstler und Handwerker...
Di, 17.8.

Körper und Bewegung

Mitmachtänze im Block und Kreis im Freien

„Wenn die Füße das Tanzen lernen, beginnt die Seele zu schweben.“ (Verfasser unbekannt) Auch in Corona-Zeiten laden wir Sie ein zu einer „bewegten“ und vergnüglichen Stunde. Denn gerade jetzt ist Bewegung und gemeinsames Erleben eine Basis, um gut durch die Pandemiezeiten zu kommen. Getanzt und gelernt wird ein buntes Progra...
Mi, 18.8.

Kirchen erzählen Geschichten

...erzählt von weltlicher und himmlischer Herrschaft

Die meisten alten Dorfkirchen besitzen „adelige“ Ursprünge: In Schnabelwaid war es die Familie von Künsberg, die die Kirche neben ihrem kleinen Schloss bauen ließ; später verkaufte sie ihr Land an Markgraf Christian Ernst. Die Markgrafen ließen gerne ihre Herrschaftszeichen in den Kirchen anbringen, und so prangen in Schnabelwaid oben auf dem Altar...
Fr, 20.8.

Wieder Boden unter den Füßen spüren. Ermutigungen in der Trauer nach Suizid

Eva Terhorst, Buchautorin aus Berlin, hat selbst mit 15 Jahren ihre Mutter durch Suizid verloren. Dass Suizid für viele Menschen bis heute ein Tabuthema ist, weiß sie aus eigener Erfahrung. Für sie ist die Trauer um einen geliebten Menschen sehr lebendig und der Ausdruck von Liebe. Daher bringt sie durch ihren Vortrag die Wichtigkeit von Lachen und...
So, 22.8.

Körper und Bewegung

Ulmentanz bei Vollmond in Gesees

Weltweit tanzen Menschen bei Vollmond diesen einfachen Kreis-Tanz (Bachblütentanz von Anastasia Geng) um Heilung und Frieden in die Welt zu bringen. Wir schließen uns dieser Tradition an und treffen uns bei (fast) jedem Wetter im Geseeser Pfarrgarten.
Di, 24.8.

Körper und Bewegung

Mitmachtänze im Block und Kreis im Freien

„Wenn die Füße das Tanzen lernen, beginnt die Seele zu schweben.“ (Verfasser unbekannt) Auch in Corona-Zeiten laden wir Sie ein zu einer „bewegten“ und vergnüglichen Stunde. Denn gerade jetzt ist Bewegung und gemeinsames Erleben eine Basis, um gut durch die Pandemiezeiten zu kommen. Getanzt und gelernt wird ein buntes Progra...
Mo, 20.9.
Anmeldung erforderlich

Atem- und Körperübungen, Tiefenentspannung, Meditation

TriYoga® basiert auf dem Hatha-Yoga und vereint alle traditionellen Yogapraktiken. Charakteristisch und einzigartig sind die fließenden Wellenbewegungen der Wirbelsäule, die synchron zur Atmung durchgeführt werden. So entstehen sanfte Bewegungsabläufe, die fließend ineinander übergehen und als sehr angenehm empfunden werden. Das schrittweise Vorgeh...
Mo, 20.9.

Glaube und Religion

Spür- und Erlebnisabend

Die Stadtkirche bei anbrechender Nacht erleben. Mit viel Ruhe, Vertiefung, Bewegung und gemeinsamem Austausch der Kirchenraum als Geistlichen Raum neu und anders entdecken. Das ist das Besonderes dieses Abends. Egal ob mit einer ungewöhnlichen Bildbetrachtung oder der Kirchengeschichte in ganz anderer Form: Lassen Sie in einer die Resonanzräume de...
Mo, 20.9.
Anmeldung erforderlich

Atem- und Körperübungen, Tiefenentspannung, Meditation

TriYoga® basiert auf dem Hatha-Yoga und vereint alle traditionellen Yogapraktiken. Charakteristisch und einzigartig sind die fließenden Wellenbewegungen der Wirbelsäule, die synchron zur Atmung durchgeführt werden. So entstehen sanfte Bewegungsabläufe, die fließend ineinander übergehen und als sehr angenehm empfunden werden. Das schrittweise Vorgeh...
Mi, 22.9.
Anmeldung erforderlich

Atem- und Körperübungen, Tiefenentspannung, Meditation

TriYoga® basiert auf dem Hatha-Yoga und vereint alle traditionellen Yogapraktiken. Charakteristisch und einzigartig sind die fließenden Wellenbewegungen der Wirbelsäule, die synchron zur Atmung durchgeführt werden. So entstehen sanfte Bewegungsabläufe, die fließend ineinander übergehen und als sehr angenehm empfunden werden. Das schrittweise Vorgeh...
Do, 7.10.

Psychose-Seminar

Das Psychoseseminar ist ein Gesprächsforum für Psychoseerfahrene, Angehörige, alle Interessierte und professionelle Helfer. Das Seminar bietet Raum und Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, Vorurteile abzubauen und neuen Erkenntnissen einen Platz zu geben. Ziel ist es, ein besseres Verständnis füreinander zu gewinnen und einen guten zwischenmenschlichen Umgang zu fördern.
Do, 7.10.

Wertvolle Übungen zur Gesunderhaltung in belastenden Zeiten

Sie fühlen sich durch die Monate mit Corona und der kalten Jahreszeit müde, schlapp und erschöpft? Sie haben das Gefühl, die Zeit zwischen Homeschooling/-Office und Lockdown erschöpft Sie immer noch? Der Rücken und die Gelenke sind nicht so beweglich wie in den Sommermonaten und machen Ihnen Probleme? Genau dann ist dieser kurzweilige Kurs mit lock...
Sa, 9.10.

Lebendige Erinnerungskultur

Vortrag

Huxley oder Orwell kennt jeder – aber Lem ist auch spannend! Stanislaw Herman Lem, geboren am 12. September 1921 in Lemberg, Polen, war ein polnischer Philosoph, Essayist und Science-Fiction-Autor. Lems Werke, besonders bekannt „Solaris“, wurden in 57 Sprachen übersetzt und insgesamt mehr als 45 Millionen Mal verkauft. Er gehört z...
Mo, 11.10.

Persönlichkeit und Orientierung

Klar regeln - entspannter leben

Für viele Menschen ist es nach wie vor ein Tabu, über das Thema Krankheit, Tod und Sterben zu sprechen. Für die meisten ist klar, dass sie „nicht an einer Maschine hängen wollen“. Um aber alles konkreter und für Mediziner/innen klarer zu regeln, hilft eine Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht. Dort lassen sich Antworten auf Fragen ...
Mo, 18.10.

Persönlichkeit und Orientierung

Infos rund um ein heikles Thema

Gedanken an die „letzten Dinge“ sind nicht gerade angenehm, aber den Begleitenden bzw. Hinterbliebenen erleichtern sie das Leben und ermöglichen einen Freiraum für die eigentliche Trauerarbeit. Deshalb ist es hilfreich, frühzeitig Vorsorge zu treffen. An diesem Abend erfahren Sie, was alles wichtig und zu beachten ist, wenn man an die W...
Mi, 20.10.

Liedtänze zum Mitmachen in großer stilistischer Vielfalt von der Renaissance über Folkloretänze bis zum Spiritual- und Gospelschritt.

Wir begegnen bewegenden Liedtexten die bekannte und weniger bekannte biblische Frauengestalten in Szene setzen. Meist in Kreistänzen nähern wir uns biblischen Texten von Liebe und Leid, Stärke und Schwäche, Weisheit und Hoffnung.
Mo, 25.10.

Persönlichkeit und Orientierung

Informationsabend zur Hospizbegleiterschulung

„Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben“ (Cicely Saunders) An diesem Abend stellen Mitarbeitende des Hospizvereins die Arbeit des Hospizvereins Bayreuth vor, in der es schwerpunktmäßig um die Begleitung von Schwerstkranken und Sterbenden sowie deren persönlichem Umfeld geht. Es gibt außerdem konk...
Mi, 27.10.

Liedtänze zum Mitmachen in großer stilistischer Vielfalt von der Renaissance über Folkloretänze bis zum Spiritual- und Gospelschritt.

Wir begegnen bewegenden Liedtexten die bekannte und weniger bekannte biblische Frauengestalten in Szene setzen. Meist in Kreistänzen nähern wir uns biblischen Texten von Liebe und Leid, Stärke und Schwäche, Weisheit und Hoffnung.
Mi, 3.11.

Liedtänze zum Mitmachen in großer stilistischer Vielfalt von der Renaissance über Folkloretänze bis zum Spiritual- und Gospelschritt.

Wir begegnen bewegenden Liedtexten die bekannte und weniger bekannte biblische Frauengestalten in Szene setzen. Meist in Kreistänzen nähern wir uns biblischen Texten von Liebe und Leid, Stärke und Schwäche, Weisheit und Hoffnung.
Do, 4.11.

Persönlichkeit und Orientierung

Psychose-Seminar: Thema + offener Austausch

Das Psychoseseminar ist ein Gesprächsforum für Psychoseerfahrene, Angehörige, alle Interessierte und professionelle Helfer. Das Seminar bietet Raum und Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, Vorurteile abzubauen und neuen Erkenntnissen einen Platz zu geben. Ziel ist es, ein besseres Verständnis füreinander zu gewinnen und einen guten zwischenmenschlichen Umgang zu fördern.
Mo, 8.11.

Literatur und Kunst

Erinnerungen jenseits und diesseits der Grenze

Reale Geschichten real lebender Menschen, vor dem Hintergrund der ‚großen‘ historischen Ereignisse. Das macht Geschichte spannend und nahbar – und ist in dem zugrunde liegenden Buch „Mai 1945 in der Tschechoslowakei“ gelungen. Es beinhaltet zehn persönliche Schicksale von Vertriebenen und Nicht-Vertriebenen deutscher o...
Mi, 10.11.

Liedtänze zum Mitmachen in großer stilistischer Vielfalt von der Renaissance über Folkloretänze bis zum Spiritual- und Gospelschritt.

Wir begegnen bewegenden Liedtexten die bekannte und weniger bekannte biblische Frauengestalten in Szene setzen. Meist in Kreistänzen nähern wir uns biblischen Texten von Liebe und Leid, Stärke und Schwäche, Weisheit und Hoffnung.
Mi, 24.11.

Liedtänze zum Mitmachen in großer stilistischer Vielfalt von der Renaissance über Folkloretänze bis zum Spiritual- und Gospelschritt.

Wir begegnen bewegenden Liedtexten die bekannte und weniger bekannte biblische Frauengestalten in Szene setzen. Meist in Kreistänzen nähern wir uns biblischen Texten von Liebe und Leid, Stärke und Schwäche, Weisheit und Hoffnung.
Mi, 1.12.

Liedtänze zum Mitmachen in großer stilistischer Vielfalt von der Renaissance über Folkloretänze bis zum Spiritual- und Gospelschritt.

Wir begegnen bewegenden Liedtexten die bekannte und weniger bekannte biblische Frauengestalten in Szene setzen. Meist in Kreistänzen nähern wir uns biblischen Texten von Liebe und Leid, Stärke und Schwäche, Weisheit und Hoffnung.
Do, 2.12.

Persönlichkeit und Orientierung

Psychose-Seminar: Thema + offener Austausch

Das Psychoseseminar ist ein Gesprächsforum für Psychoseerfahrene, Angehörige, alle Interessierte und professionelle Helfer. Das Seminar bietet Raum und Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, Vorurteile abzubauen und neuen Erkenntnissen einen Platz zu geben. Ziel ist es, ein besseres Verständnis füreinander zu gewinnen und einen guten zwischenmenschlichen Umgang zu fördern.
Mi, 8.12.

Liedtänze zum Mitmachen in großer stilistischer Vielfalt von der Renaissance über Folkloretänze bis zum Spiritual- und Gospelschritt.

Wir begegnen bewegenden Liedtexten die bekannte und weniger bekannte biblische Frauengestalten in Szene setzen. Meist in Kreistänzen nähern wir uns biblischen Texten von Liebe und Leid, Stärke und Schwäche, Weisheit und Hoffnung.
Mi, 15.12.

Liedtänze zum Mitmachen in großer stilistischer Vielfalt von der Renaissance über Folkloretänze bis zum Spiritual- und Gospelschritt.

Wir begegnen bewegenden Liedtexten die bekannte und weniger bekannte biblische Frauengestalten in Szene setzen. Meist in Kreistänzen nähern wir uns biblischen Texten von Liebe und Leid, Stärke und Schwäche, Weisheit und Hoffnung.
Mi, 22.12.

Liedtänze zum Mitmachen in großer stilistischer Vielfalt von der Renaissance über Folkloretänze bis zum Spiritual- und Gospelschritt.

Wir begegnen bewegenden Liedtexten die bekannte und weniger bekannte biblische Frauengestalten in Szene setzen. Meist in Kreistänzen nähern wir uns biblischen Texten von Liebe und Leid, Stärke und Schwäche, Weisheit und Hoffnung.
Mi, 12.1.

Liedtänze zum Mitmachen in großer stilistischer Vielfalt von der Renaissance über Folkloretänze bis zum Spiritual- und Gospelschritt.

Wir begegnen bewegenden Liedtexten die bekannte und weniger bekannte biblische Frauengestalten in Szene setzen. Meist in Kreistänzen nähern wir uns biblischen Texten von Liebe und Leid, Stärke und Schwäche, Weisheit und Hoffnung.
Mi, 19.1.

Liedtänze zum Mitmachen in großer stilistischer Vielfalt von der Renaissance über Folkloretänze bis zum Spiritual- und Gospelschritt.

Wir begegnen bewegenden Liedtexten die bekannte und weniger bekannte biblische Frauengestalten in Szene setzen. Meist in Kreistänzen nähern wir uns biblischen Texten von Liebe und Leid, Stärke und Schwäche, Weisheit und Hoffnung.
Di, 25.1.

Austausch über die Symptome und den Alltag mit Borderline

Borderliner haben die Fähigkeit, jede Lebensäußerung zu übertreiben: Isolation, Verneinung, Entwertung, Idealisierung… Aber sie überprüfen auch das, was falsch läuft, sie bringen das auf den Tisch, was unter der Decke liegt. Gemeinsam wollen wir zu einem besseren gegenseitigen Verständnis und mehr gesellschaftlicher Akzeptanz beitragen. Für M...
Mi, 26.1.

Liedtänze zum Mitmachen in großer stilistischer Vielfalt von der Renaissance über Folkloretänze bis zum Spiritual- und Gospelschritt.

Wir begegnen bewegenden Liedtexten die bekannte und weniger bekannte biblische Frauengestalten in Szene setzen. Meist in Kreistänzen nähern wir uns biblischen Texten von Liebe und Leid, Stärke und Schwäche, Weisheit und Hoffnung.
Sa, 29.1.
Anmeldung erforderlich

Körper und Bewegung

Tanzen als gesundes Bewegungstraining

An diesem Samstag wird wieder ein buntes Programm von einfachen Tänzen aus Süd- und Südosteuropa angeboten. Diesmal ergänzt durch neuere Tänze aus Israel und traditionelle jiddische Tänze. Der eine oder andere Linedance runden den vergnüglichen Streifzug durch die unterschiedlichen Tanzregionen ab. Alle Tänze – keine Figuren- oder Paartänze &...
Mi, 2.2.

Liedtänze zum Mitmachen in großer stilistischer Vielfalt von der Renaissance über Folkloretänze bis zum Spiritual- und Gospelschritt.

Wir begegnen bewegenden Liedtexten die bekannte und weniger bekannte biblische Frauengestalten in Szene setzen. Meist in Kreistänzen nähern wir uns biblischen Texten von Liebe und Leid, Stärke und Schwäche, Weisheit und Hoffnung.
Do, 3.2.

Persönlichkeit und Orientierung

Psychose-Seminar: Thema + offener Austausch

Das Psychoseseminar ist ein Gesprächsforum für Psychoseerfahrene, Angehörige, alle Interessierte und professionelle Helfer. Das Seminar bietet Raum und Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, Vorurteile abzubauen und neuen Erkenntnissen einen Platz zu geben. Ziel ist es, ein besseres Verständnis füreinander zu gewinnen und einen guten zwischenmenschlichen Umgang zu fördern.
Mi, 9.2.

Liedtänze zum Mitmachen in großer stilistischer Vielfalt von der Renaissance über Folkloretänze bis zum Spiritual- und Gospelschritt.

Wir begegnen bewegenden Liedtexten die bekannte und weniger bekannte biblische Frauengestalten in Szene setzen. Meist in Kreistänzen nähern wir uns biblischen Texten von Liebe und Leid, Stärke und Schwäche, Weisheit und Hoffnung.
Di, 22.2.

Persönlichkeit und Orientierung

Welche Teile sind in meinem Gehirn, meiner Umwelt und meiner Psyche zu finden?

Borderliner haben die Fähigkeit, jede Lebensäußerung zu übertreiben: Isolation, Verneinung, Entwertung, Idealisierung… Aber sie überprüfen auch das, was falsch läuft, sie bringen das auf den Tisch, was unter der Decke liegt. Gemeinsam wollen wir zu einem besseren gegenseitigen Verständnis und mehr gesellschaftlicher Akzeptanz beitragen. Für M...