Programm > Glaube und Religion

So, 26.4.
„Eure Alten sollen Träume haben“: Lebensgeschichten und Hoffnungen alter Menschen: Das ist der Titel der EBW-Wanderausstellung, die nach Stationen in Bayreuth, Himmelkron und Thurnau vom 26. April bis 10. Mai in der Bartholomäuskirche und vom 11. bis 23. Mai im Brigittenheim in Pegnitz zu sehen ist. Die Ausstellung wird von einem Rahmen...
So, 3.5.
Träume – niedergeschrieben in der Bibel, von Dichtern und Theologen: Sie sind an diesem Abend in der Bartholomäuskirche in Pegnitz zu hören.Voller Leichtigkeit und Hoffnung die einen, nachdenklich, realistisch die anderen. Zwischen den Worten erklingen musikalische Träumereien und Interpretationen auf dem Saxophon und der Orgel. Der Abend i...
So, 17.5.
„Eure Alten sollen Träume haben“: Die EBW-Wanderausstellung zu Hoffnungen und Lebensgeschichten alter Menschen aus der Region ist vom 11. bis 22. Mai im Brigittenheim in Pegnitz zu sehen. Den musikalischen Auftakt gestaltet das Ensemble KARISMA – das sind Waltraud Götschel (Gesang), Christian Steinlein (Percussion) und Wolfgang Bu...
Di, 19.5.
Die Bayreuther Synagoge ist die älteste barocke Synagoge in Deutschland, die noch genutzt wird. Sie befindet sich an einem sinnfälligen Ort: unmittelbar neben dem Markgräflichen Opernhaus. Markgraf Friedrich erlaubte 1759 Moses Seckel, das alte Komödienhaus neben dem markgräflichen Opernhaus zu kaufen, um hier eine Synagoge zu bauen. Seckel ließ no...
So, 24.5.
„Eure Alten sollen Träume haben“ (Joel 3): Dr. Angela Hager, Pfarrerin, und Martina Schubert, Fotografin, sind mit diesem Bibelvers zu Senioren aus der Region gegangen, haben deren Lebensgeschichten aufgeschrieben und das, was sie an Träumen und Hoffnungen weitergeben. Entstanden ist eine inspirierende Ausstellung, die vom 24. Mai bis 2...
Mi, 17.6.
Die Bayreuther Synagoge ist die älteste barocke Synagoge in Deutschland, die noch genutzt wird. Sie befindet sich an einem sinnfälligen Ort: unmittelbar neben dem Markgräflichen Opernhaus. Markgraf Friedrich erlaubte 1759 Moses Seckel, das alte Komödienhaus neben dem markgräflichen Opernhaus zu kaufen, um hier eine Synagoge zu bauen. Seckel ließ no...
So, 28.6.
Im ökumenischen Arbeitskreis „Salben und Segnen“ treffen sich Menschen, die sich durch persönliche Segnung und Salbung heilsam berühren lassen und diese Erfahrung in einem besonderen Gottesdienst auch anderen ermöglichen möchten. Bei den Treffen des Arbeitskreises werden biblische Texte zum Thema Heil und Heilung aus verschiedenen Persp...
So, 8.11.
Im Mittelpunkt steht des Gottesdienstes steht die Krankheit Depression. Immerhin fünf Prozent unserer Bevölkerung sind von dieser Krankheit betroffen, vielleicht auch noch viel mehr, denn die die Zahl der unerkannten Depressionen ist wohl ebenfalls sehr hoch. Längst spricht man von einer „Volkskrankheit“, die Menschen aller Schichten u...