Labortheater Bayreuth

Kunst und Literatur

Gesellschaft spielerisch entwickeln

Das Labortheater Bayreuth arbeitet mit der Methode des Forum-Theaters. Diese geht auf das "Theater der Unterdrückten" von Augusto Boal zurück. Dabei handelt es sich um eine Form des Theaters, bei der gemeinsam mit dem Publikum neue Möglichkeiten des politischen Handelns entwickelt und ausprobiert werden.
Forumtheater bleibt nicht auf der Bühne, das Publikum bleibt nicht auf den Sitzen. Schauspieler*innen werden zu Publikum, Zuschauer*innen gehen auf die Bühne - im gemeinsamen nachdenken, diskutieren, lernen und ausprobieren spielen und erarbeiten alle zusammen neue Lösungen. Inhalte sind Klimakrise, Sexismus, Rassismus u.v.m., aber auch Themen aus der Stadt oder der Nachbarschaft.
Auf der Bühne und vor der Bühne entwickeln wir Ideen für gesellschaftliche Veränderungen.

Es ist keine Schauspiel- oder Theatererfahrung erforderlich - nur die Lust am Mitmachen!

Auch am 23.10., 06.11., 20.11., 04.12. und am 18.12.2024

Termin
Termin
Mi 02.10.2024, 19.30 - 21.00 Uhr
Ort
Veranstaltungsort
EBZ BT, Seminarraum im Hof, Evangelisches Zentrum Bayreuth, Richard-Wagner-Str. 24, 95444 Bayreuth
Mitwirkende
Referent
Dr. Klaus Wührl-Struller
Theatertherapeut Kabarettist
Anmeldung
Preis
Die Teilnahme ist kostenfrei, Spenden sind willkommen
Anmelden

Keine erforderlich, mitmachen ist jederzeit möglich

Ihr Begleiter im Kurs © Klaus Wührl-Struller