Programm

Di, 27.2.

50 Jahre Bildungsvielfalt

Was kann ich schon dafür tun?

Der Klimawandel ist in aller Munde und wird oft hoch emotional diskutiert. Viele haben inzwischen große Sorgen um die Gegenwart und Zukunft. Die einen werden bei dem Thema immer zurückgezogener, andere gesellschaftspolitisch aktiv. Und obwohl es unzählige Informationen dazu gibt, ist man oft darauf angewiesen, selbst zu recherchieren und die Fakten...
Di, 27.2.

Persönlichkeit und Orientierung

Ein etwas anderer Reisebericht

100 Tage, 5.000 km – eine (Pilger-)Reise zum Nordkapp – und zu sich selbst. Was treibt einen dazu, so eine Reise mit Zelt und Rad zu unternehmen? Schafft man das überhaupt? Soll man alles im Vorfeld durchplanen oder spontan (und mit einem gewissen Gottvertrauen) unterwegs sein? Wird die endlose Weite Skandinaviens nicht mit der Zeit lan...
Mi, 28.2.

Suchtproblematik bei Jugendlichen

Das Thema Sucht betrifft uns alle, denn alles kann zur Sucht werden. Besonders gefährdet sind jedoch Jugendliche während der Pubertät. Um sie schützen zu können, erläutert die Referentin kurz, was genau Sucht ist, was Pubertierende von anderen Personengruppen unterscheidet und warum genau diese Unterschiede sie so anfällig für Abhängigkeit und dere...
Mi, 28.2.

Entdeckungen - Erfahrungen - Austausch

Ihre Erfahrungen sind zeitlos und regen zum Austausch an: Gemeinsam mit Pfarrerin Dr. Irene Mildenberger gehen die Teilnehmerinnen auf Entdeckungsreisen zu je einer Frau der Bibel. Die Geschichte und die Lebenserfahrungen dieser Frauen regen dazu an, auch eigene, heutige Erfahrungen von Frauen zu reflektieren. Verschiedene, auch ganzheitliche Metho...
Mi, 28.2.

Geschichte und Erinnerungskultur

Die erste Rabbinerin in Deutschland

Der große jüdische Gelehrte Leo Baeck war von ihr begeistert, doch in vielen Gemeinden schlug ihr Zweifel entgegen: Konnte eine Frau Rabbinerin werden? Regina Jonas setzte alles daran, eben dies zu werden. Abgesehen von Vorurteilen und „Ungewohntheit“ würde nichts dagegensprechen, so erklärte sie es in ihrer Dissertation. Mitten in der ...
Do, 29.2.

Persönlichkeit und Orientierung

Basiswissen Depression

Niemand nimmt gerne Medikamente, das gilt verstärkt bei psychischen Krankheiten. Dennoch ist eine medikamentöse Therapie mit Antidepressiva bei vielen depressiven Erkrankungen regulärer Teil der Behandlung, neben den gesprächs- und psychotherapeutischen, den ergotherapeutischen, den sozialpädagogischen und den Selbsthilfe-Ansätzen. An diesem Abend...
Fr, 1.3.

50 Jahre Bildungsvielfalt

Bad Berneck: Qualifizierungskurs Kulturdolmetscher

Menschen mit Migrationserfahrungen können in zwei oder mehr Kulturen zu Hause sein – und Brücken bauen für andere, persönlich und für die Gesellschaft. In der Qualifikationsmaßnahme „Kulturdolmetscherplus – sharing empowerment“® wird anhand der Migrations- und Integrationserfahrungen der Teilnehmenden erarbeitet, wie Integra...
Sa, 2.3.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Sa, 2.3.

Glaube und Religion

Bayreuther Fastenessen

Innehalten, Solidarität mit anderen Menschen zeigen, Gemeinschaft erleben: Dazu lädt auch in diesem Jahr das Bayreuther Fastenessen im Evangelischen Zentrum ein. Referent ist diesmal Rolf Bareis, seit Januar 2023 Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Georgien und dem Südlichen Kaukasus. Er gibt in seinem Vortrag einen Einblick in die Span...
Di, 5.3.

Die deutsche Stiftungslandschaft und die Stiftungsrecherche

Weist ein Projekt eine hohe Finanzierungslücke auf, klingt es verlockend, auf einen Schlag vier- oder gar fünfstellige Beträge einzuholen. Geeignete Förderstiftungen zu finden, bedeutet allerdings einen hohen Rechercheaufwand. Auch besteht oft Unsicherheit, wie ein Förderantrag zu formulieren ist. Dennoch sollten Kirchengemeinden keine Scheu haben,...
Di, 5.3.

Glaube und Religion

Gedanken-Weg - Bilder - Musik

In Gedanken mitgehen: Dazu lädt Christel Sakalow ein, wenn sie die Teilnehmenden anhand von Bildern und Texten mitnimmt auf den „Fränkischen Bibelweg“ in den Haßbergen: Auf der Wegstrecke von Untermerzbach nach Seßlach sind zwölf eindrückliche Holzfiguren aufgestellt, die hineinführen in die Welt der Bibel. Von Adam und Eva bis zur Off...
Di, 5.3.

Bedürfnisse und Visionen rund ums Thema Wohnen

Interessierte Theaterfans kennen es: Vor der Premiere des neuen Stücks in der Studiobühne Bayreuth gibt es die Möglichkeit, bei einer öffentlichen Probe schon einmal in die aktuelle Regiearbeit hineinzuschnuppern. Szenenausschnitte aus „Der Haken“ werden geprobt, das Regiekonzept erläutert und Fragen beantwortet. Im Stück geht es um ei...
Mi, 6.3.

Fundraising im Gemeindealltag entdecken, optimieren und einbauen.

Einmal im Monat, immer um halb zwölf, laden FundraiserInnen aus der ELKB Sie zu einem „Fundraising-Snack“ ein. In ca. 25 Minuten erhalten Sie einen kompakten Überblick zum jeweiligen Thema – Ideal für Personen, die wenig Zeit haben und trotzdem gut informiert sein wollen. In Kirchengemeinden findet „von Haus aus“ und „schon immer“ Fundraising statt...
Mi, 6.3.

Kunst und Literatur

Gesellschaft spielerisch entwickeln

Das Labortheater Bayreuth arbeitet mit der Methode des Forum-Theaters. Diese geht auf das „Theater der Unterdrückten“ von Augusto Boal zurück. Dabei handelt es sich um eine Form des Theaters, bei der gemeinsam mit dem Publikum neue Möglichkeiten des politischen Handelns entwickelt und ausprobiert werden. Forumtheater bleibt nicht auf de...
Mi, 6.3.

Achtsamkeit und Innehalten

Kurs A

Das erwartet Sie in diesem Kurs: Entspannung, praktische Übungen, Kreatives, den Glauben an sich selbst stärken und der Austausch mit anderen werdenden Mamas im kleinen Kreis. Nehmen Sie sich eine kleine Auszeit und stärken Sie die Bindung zu Ihrem Baby. Entdecken Sie (Entspannungs-)Techniken, finden Sie den Herzensfaden zu Ihrem Baby, gehen Sie au...
Do, 7.3.
Anmeldung erforderlich

Körper und Bewegung

Bewegung + Wahrnehmung + Kognition = Mehr Leistung

Aktives Gehirnjogging für jedes Alter – mit Abwechslung und Spaß die eigene Leistungsfähigkeit steigern: Life Kinetik ist eine auch im Profisport angewendete Trainingsform, die auf spielerische Art und ganz ohne Druck neuronale Lernvorgänge anregt. Life Kinetik fördert unser Gehirn mit Hilfe von nicht alltäglichen koordinativen, kognitiven und visu...
Sa, 9.3.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
So, 10.3.

Ausstellung mit Rahmenprogramm

Seine Werke sind „Farb- und Materialexplosionen, oft dreidimensional, voll Energie, mit viel Kraft und Schwung erschaffen“ (Sonntagsblatt): Der Würzburger Künstler Björn Hauschild bringt auf faszinierende Weise biblische Themen und Motive zu Papier. In der Stadtkirche Bayreuth sind seine Werke zum Thema „Fürchtet Euch nicht“...
Mo, 11.3.

... heute unter dem Motto: Israel und Palästina

Manchmal gelingt es zufällig: Wir erleben ein Gespräch, das Resonanz auslöst, berührt, erweitert, bewegt. Ein Gespräch mit Tiefgang eben. Einen solchen Austausch wollen wir gezielt ermöglichen: Die Idee ist, an offenen Abenden interessierte Menschen zusammen zu bringen, die geistreiche Gespräche, freies Denken, Sprechen und Philosophieren genießen....
Di, 12.3.

Persönlichkeit und Orientierung

Die eigene Mitte wiederfnden

In dem Kurs lernen die Teilnehmenden, Rückbildungsvorgänge durch eigene Kraft zu unterstützen, die eigene „Mitte“ wiederzufinden und schon vermisste Muskelpartien wieder zu spüren und zu kräftigen. Durch die Schwangerschaft und Geburt des Kindes wurden Muskelpartien wie Beckenboden und Bauchmuskulatur stark beansprucht; sie werden jetzt...
Di, 12.3.

Die deutsche Stiftungslandschaft und die Stiftungsrecherche

Weist ein Projekt eine hohe Finanzierungslücke auf, klingt es verlockend, auf einen Schlag vier- oder gar fünfstellige Beträge einzuholen. Geeignete Förderstiftungen zu finden, bedeutet allerdings einen hohen Rechercheaufwand. Auch besteht oft Unsicherheit, wie ein Förderantrag zu formulieren ist. Dennoch sollten Kirchengemeinden keine Scheu haben,...
Di, 12.3.

Sanftes Rundum-Bewegungsprogramm für mehr Vitalität im Alltag und Brain Fitness

Bewegung fördert die Entwicklung von Konzentration und Aufmerksamkeit. Zudem ermöglicht sie dem Gehirn eine bessere Leistungsfähigkeit. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Gehirn mit einfachen Übungen aktivieren können und somit geistig fit bleiben – oder wieder fit werden. In dieser Schnupperstunde erlernen Sie einfache Übungen, die Sie für mehr Vitalität in Ihren Alltag einbauen können.
Di, 12.3.

Persönlichkeit und Orientierung

Schwangerschaft - Wochenbett - Kindheit

Folgende Kursinhalte helfen den Teilnehmenden, sich mit ihrer Schwangerschaft, dem Ereignis der Geburt und dem Leben mit dem Kind auseinanderzusetzen: – Information über die Schwangerschaft, den Geburtsablauf, das Wochenbett, die Stillzeit, Säuglingspflege und das Leben mit dem Kind – Informationen rund um Schwangerschaftsbeschwer- den ...
Di, 12.3.

Geschichte und Erinnerungskultur

Zeitzeugenbericht: Die friedliche Revolution 1989

Gewaltfreier Widerstand – ziviler Ungehorsam: Aktuell ist diese Protestform wieder stark in der Diskussion, besonders in der Klimabewegung. In Deutschland gibt es dazu eine geschichtliche Erfahrung, die zum Ende des DDR-Regimes geführt hat: Ausgehend von den gewaltfreien Widerstandsbewegungen in den späten 1980er Jahren in der DDR berichtet Z...
Mi, 13.3.

Politik und Gesellschaft

... mit anschließendem Filmgespräch

Sich etwas direkt ins Gesicht zu sagen, fällt oft schwer. Gerade wenn schwierige Dinge vorgefallen sind. Unvorstellbar wird das fast, wenn es um ein Verbrechen geht und Täter*in und Opfer gegenüber ins Gespräch kommen sollen. In Frankreich gibt es dieses Modell tatsächlich in der Praxis – mit der Hoffnung auf Veränderung, auf Heilung und auf ...
Mi, 13.3.

Lust an Büchern

Ob Neuerscheinung oder klassische Literatur, politischer Essay oder Roman: Der Literaturkreis folgt dem Ruf, mit dem einst schon der Kirchenvater Augustin ans Buch der Bücher gelockt wurde: „Nimm und lies!“. Ein Buch, das uns reizt, dann die Lektüre, allein und in der Gruppe. Zeit für den Austausch, für Diskussionen, für die gemeinsame Begeisterun...
Do, 14.3.

Persönlichkeit und Orientierung

Basiswissen Depression

Bei einer depressiven Erkrankung spielen sowohl psychische als auch körperliche Faktoren eine Rolle. Deshalb sollten Depressionen nicht nur medikamentös, sondern auch psychotherapeutisch behandelt werden. Die langfristigen positiven Effekte einer kombinierten Behandlung sind wissenschaftlich belegt. In einer Psychotherapie werden auslösende und auf...
Fr, 15.3.

Geschichte und Erinnerungskultur

Seine Wurzeln und die Auswirkungen bis heute

Seit dem Angriff der Hamas auf Israel am 7.Oktober 2023 wurden in Deutschland binnen eines Monats mehr als 200 antisemitische Fälle registriert. Bis Ende des Jahres mehr als 1100 strafrechtlich relevante Delikte. Auf erschreckende Weise offenbaren Parolen bei Demonstrationen, Anschläge auf jüdische Einrichtungen und Übergriffe auf jüdische Bürgerin...
Fr, 15.3.

Bedürfnisse und Visionen rund ums Thema Wohnen

Wohnen müssen wir alle. Egal wie und wo. Im Wohnblock. Im Eigenheim. Auf der Straße. Wohnen heißt leben und sich verwirklichen – oder auch, sich mit den Gegebenheiten zu arrangieren. Zum aktuellen Stück „Der Haken“ in der Studiobühne Bayreuth werden an diesem Abend zwei Ausstellungen eröffnet, die sich aus zweierlei Perspektiven m...
Sa, 16.3.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
So, 17.3.

Körper und Bewegung

Tanzen am Sonntagabend

An den Tanzabenden werden Mitmachtänze zu schwungvollen Rhythmen aus Schottland, England und USA angeboten. Gemeinsam werden die Figurenfolgen amerikanische Mixer, Squares und Longways (Tänze in der Gasse) gelernt und getanzt. Durch interessante Tanzchoreographien ergeben sich immer wieder neue Bewegungsabläufe und Wege im Raum, die die Teilnehmend...
Mo, 18.3.

Gehen und sich gehen lassen im Jahr 2024

Auch in diesem Jahr finden wieder die beliebten monatlichen Pilgertouren in unserer Region statt: beim Samstagspilgern spontan einen Tag frei nehmen nach dem Motto „gehen und sich gehen lassen“. Um sich auf die Etappen 2024 einzustimmen, bieten wir vorab einen Online-Abend mit Eindrücken, Bildern und Geschichten rund um die diesjährigen...
Di, 19.3.

Körper und Bewegung

Für Mütter mit Babies von 3 - 8 Monaten

Das bewährte Fitnesskonzept fitdankbaby® bietet dir Fitness für Mamas, orientiert an den Bedürfnissen ihres Babys. Dein Baby ist ganz in die Stunde eingebunden, mal verstärkt es mit seinem Körpergewicht die Intensität der Übungen, mal motiviert es dich mit seinem Lachen. Dein Baby liebt die Nähe und die gemeinsame Bewegung und profitiert außerdem v...
Di, 19.3.

Persönlichkeit und Orientierung

Was bleibt. Weitergeben. Schenken. Stiften. Vererben.

Es kann jeden von uns treffen: Durch Krankheit oder Unfall sind wir ganz plötzlich nicht mehr in der Lage, unsere Angelegenheiten selbst zu regeln. Was tun, um richtig vorzubeugen? Wer wird im Ernstfall Entscheidungen für mich treffen? Wer kümmert sich um meine persönlichen Wünsche und Bedürfnisse? Wie kann ich dies rechtlich absichern? Diesen und ...
Di, 19.3.

Geschichte und Erinnerungskultur

Offener Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung

Der Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung trifft sich monatlich zu Vorträgen und Exkursionen mit den Themen Genealogie (einschl. Computer-Genealogie), Heimat- und Kulturgeschichte, Archivwesen und verwandten Gebieten sowie zu Diskussionen und Erfahrungsaustausch. Die Teilnahme ist offen für alle Interessierte und richtet sich sowohl an Neueinste...
Mi, 20.3.

Persönlichkeit und Orientierung

Ein Reisebericht

Referent Georg Rieger ermöglicht uns einen Einblick in eine Welt, die die wenigstens von uns jemals selbst sehen werden. Hohe Berge und tiefe Einsichten: Gehen Sie mit auf eine Reise nach Nepal und einer Tour im Himalaya und lernen Sie das Land virtuell kennen. Auf der Route rund um das Annapurna-Massiv durchquerte der Referent mit einen kleinen Wa...
Mi, 20.3.

Persönlichkeit und Orientierung

Der Tod eines lieben Menschen löst in uns eine Fülle von Gefühlen, Gedanken und Erinnerungen aus: Dankbarkeit, Angst, Trauer und Wut, Empörung, Sehnsucht und Hoffnung. Beim Sterben eines Menschen, durch einen Suizid ganz besonders, werden wir auf uns selbst zurückgeworfen, auf das Wesentliche im Leben. Wir brauchen Klage- und Trauerräume und Ritual...
Do, 21.3.

Persönlichkeit und Orientierung

Frühjahrs-Tag-und Nachtgleiche

Die Jahreskreisfeste ermöglichen uns, den Zyklus der Jahreszeiten mit all seinen Höhen und Tiefen zu erleben. Licht und Dunkelheit, Aussaat und Ernte, Neubeginn und Abschied – sie alle sind Teil dieser Reise durch das Jahr. Durch bewusstes Wahrnehmen des Jahreszeitenzyklus in all seinen Facetten erlangen wir nicht nur ein tieferes Verständnis...
Do, 21.3.

Politik und Gesellschaft

Regionalgruppe Bayreuth

Das Thema Gemeinwohlökonomie kommt immer deutlicher in der Gesellschaft an. Denn mehr und mehr Menschen fühlen sich unwohl mit den Folgen des „Wachstumszwangs“ unseres Wirtschaftssystems. Aber es gibt Alternativen wie zum Beispiel das Konzept der Gemeinwohlökonomie (GWÖ), das von Christian Felber in seinem gleichnamigen Buch eindrücklic...
Do, 21.3.

Achtsamkeit und Innehalten

Innehalten - Zuspruch - Berührung

Im Segen will Gott uns Gutes zusagen. Ein gesegneter Weg ist ein guter Weg, ein gesegnetes Leben schenkt Wachstum und Gedeihen. In diesem besonderen Gottesdienst sind die Besucher und Besucherinnen eingeladen, zur Ruhe zu kommen und die innige Atmosphäre in der St. Oswaldkirche in Untersteinach bei Musik, Liedern, Gebeten und kurzen Texten zu genie...
Fr, 22.3.

Persönlichkeit und Orientierung

Gemeinsam sorgen für Menschen mit Demenz

Das Thema „Demenz“ wird grösser, denn die Anzahl der Betroffenen wächst. An diesem Fachtag fragen wir nach Erfahrungen mit Demenz, lassen Menschen zu Wort kommen, die am jeweiligen Ort in Projekten engagiert sind und stellen weitergehende ethische und kirchentheoretische Reflexionen zur Sorge für Menschen mit und um Demenz an. Wir laden...
Fr, 22.3.

Ausstellung mit Rahmenprogramm

Seine Werke sind „Farb- und Materialexplosionen, oft dreidimensional, voll Energie, mit viel Kraft und Schwung erschaffen“ (Sonntagsblatt): Der Würzburger Künstler Björn Hauschild bringt auf faszinierende Weise biblische Themen und Motive zu Papier. In der Stadtkirche Bayreuth sind seine Werke zum Thema „Fürchtet Euch nicht“...
Fr, 22.3.

Geschichte und Erinnerungskultur

Eine spannende Spurensuche mit Bezügen bis heute

Louis Armstrong war vielleicht der erste große Star, der den Jazz hoffähig machte. Ihm gelang es im durch Rassentrennung hasserfüllten Amerika der 1920 iger und 1930iger Jahre sowohl weiße als auch schwarze Zuhörer gemeinsam in seinen Saal zu bekommen. Vereint und mit Freude jubelten ihm seine Zuhörer ohne Diskriminierung zu. Er gab Konzerte in vie...
Sa, 23.3.
Anmeldung erforderlich

Bücher - Begegnungen - Gemeinschaft

Die Leipziger Buchmesse, die in diesem Jahr von 21. bis 24. März stattfindet, ist der wichtigste Frühjahrstreff der Buch- und Medienbranche und verbindet LeserInnen, AutorInnen, Verlage und Medien – nicht nur aus Deutschland, sondern aus der ganzen Welt. Sie alle kommen nach Leipzig, um die Vielfalt der Literatur zu erleben. Rund 2500 Ausstel...
Sa, 23.3.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Mi, 27.3.

Persönlichkeit und Orientierung

Infos zum ELKB Online-Spendentool

Einmal im Monat, immer um halb zwölf, laden FundraiserInnen aus der ELKB Sie zu einem „Fundraising-Snack“ ein. In ca. 25 Minuten erhalten Sie einen kompakten Überblick zum jeweiligen Thema Ideal für Personen, die wenig Zeit haben und trotzdem gut informiert sein wollen. In Kirchengemeinden findet von Haus aus und schon immer Fundraising...
Fr, 29.3.

Glaube und Religion

Wort und Musik am Karfreitagabend

„Er starb, wie er lebte, und lebt, wie er starb: mit ausgebreiteten Armen“ (L. Zenetti): Ergebenheit und Liebe, Ohnmacht und Zuwendung, Verzweiflung und Hoffnung – am Karfreitag zeigen sie sich auf einzigartige Weise in dem Gekreuzigten. Raum zum Nachdenken, Raum zur Stille eröffnet diese musikalische Lesung mit Klangimprovisation...
Sa, 30.3.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Mo, 1.4.

...in Oberfranken

Mit diesem Angebot eröffnen wir die Möglichkeit, spontan und unkompliziert einen Tag Auszeit zu nehmen: Nach eigener An- und Rückfahrt (auch öffentlich möglich) pilgern Sie jeweils eine überschaubare Strecke zwischen 20 bis 24 km in Oberfranken, bekommen mit Andachten am Morgen und nach der Ankunft geistliche Impulse. Sie erhalten darüber hinaus un...
Sa, 6.4.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Di, 9.4.

Körper und Bewegung

Fitnesskurs mit Baby

Das bewährte Fitnesskonzept fitdankbaby® bietet dir Fitness für Mamas, orientiert an den Bedürfnissen ihres Babys. Dein Baby ist ganz in die Stunde eingebunden, mal verstärkt es mit seinem Körpergewicht die Intensität der Übungen, mal motiviert es dich mit seinem Lachen. Dein Baby liebt die Nähe und die gemeinsame Bewegung und profitiert außerdem v...
Di, 9.4.

Geschichte und Erinnerungskultur

Auf dem Weg zum Jagdflieger im 2. Weltkrieg

Erich Sticht, Jhg. 1925, begann seinen Weg zum Jagdflieger im 2. Weltkrieg im Alter von 14 Jahren. Der Referent wird aufzeigen, warum diese These vielleicht überspitzt, aber nicht falsch ist. Er beschreibt die Einberufung seines Vaters nach Nellingen 1943, die Grundausbildung in Belgien und die Stationierung bei Le Havre. 1944 wird Erich in Nelling...
Mi, 10.4.

Wissenswertes

Einmal im Monat, immer um halb zwölf, laden FundraiserInnen aus der ELKB Sie zu einem „Fundraising-Snack“ ein. In ca. 25 Minuten erhalten Sie einen kompakten Überblick zum jeweiligen Thema Ideal für Personen, die wenig Zeit haben und trotzdem gut informiert sein wollen. In Kirchengemeinden findet von Haus aus und schon immer Fundraising...
Mi, 10.4.

Körper und Bewegung

Für Frauen und Männer gleichermaßen

Yoga ist ein spiritueller Übungs- und Erfahrungsweg, der an die Möglichkeiten und Fähigkeiten des einzelnen angepasst wird. Die Yogapraxis beinhaltet Körperübungen (asanas), Atemübungen (pranayama), Übungen zur Entspannung und Meditation (dhyana). Das anstrengungsfreie Zusammenspiel von Körperbewegung und Atem schult die Selbstwahrnehmung und lehrt...
Mi, 10.4.

Umwelt und Nachhaltigkeit

Was kann ich schon dafür tun?

Der Klimawandel ist in aller Munde und wird oft hoch emotional diskutiert. Viele haben inzwischen große Sorgen um die Gegenwart und Zukunft. Die einen werden bei dem Thema immer zurückgezogener, andere gesellschaftspolitisch aktiv. Und obwohl es unzählige Informationen dazu gibt, ist man oft darauf angewiesen, selbst zu recherchieren und die Fakten...
Mi, 10.4.

Geschichte und Erinnerungskultur

Die Brüder Alexander und Wilhelm von Humboldt

Der eine wurde als Forschungsreisender und Naturwissenschaftler weltberühmt. Der andere wurde Staatsmann, Philosoph und einer der größten Sprachforscher seiner Zeit. Reinhard Stelzer gibt anhand von Zeichnungen, Grafiken, Fotos und Briefen einen Einblick in das Leben der beiden ungleichen Brüder und ihre Zeit, die zwischen der Französischen Revolut...
Mi, 10.4.

Achtsamkeit und Innehalten

Kurs B

Das erwartet Sie in diesem Kurs: Entspannung, praktische Übungen, Kreatives, den Glauben an sich selbst stärken und der Austausch mit anderen werdenden Mamas im kleinen Kreis. Nehmen Sie sich eine kleine Auszeit und stärken Sie die Bindung zu Ihrem Baby. Entdecken Sie (Entspannungs-)Techniken, finden Sie den Herzensfaden zu Ihrem Baby, gehen Sie au...
Do, 11.4.

Körper und Bewegung

Für an Krebs Erkrankte

Yoga ist eine inzwischen weit verbreitete Übungspraxis, die die verschiedenen Ebenen anspricht und die Möglichkeiten zur Selbsterfahrung bietet. Der Unterricht bei Margarete Geppert ist wahrnehmungsorientiert, meditativ und körperfreundlich. Innere Ruhe, Achtsamkeit und Bewusstsein können sich schrittweise entwickeln. Dieser Kurs richtet sich spez...
Do, 11.4.

Persönlichkeit und Orientierung

Ein etwas anderer Reisebericht

Die Wüste ist zugleich ein Ort des Freiraums wie der Begrenzung und der Ängste. Die Reduktion auf das Wesentliche schafft viel Freiraum, kann aber auch schnell an Grenzen führen und Ängste schüren (äußerlich und innerlich). Es lockt die Freiheit von gesellschaftlichen Zwängen und die unendliche Weite. Die Wüste hat aber auch eine unbarmherzige Hitz...
Sa, 13.4.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
So, 14.4.

Körper und Bewegung

Tanzen am Sonntagabend

An den Tanzabenden werden Mitmachtänze zu schwungvollen Rhythmen aus Schottland, England und USA angeboten. Gemeinsam werden die Figurenfolgen amerikanische Mixer, Squares und Longways (Tänze in der Gasse) gelernt und getanzt. Durch interessante Tanzchoreographien ergeben sich immer wieder neue Bewegungsabläufe und Wege im Raum, die die Teilnehmend...
Mo, 15.4.

Persönlichkeit und Orientierung

Für neue Mitarbeitende in Kirche und Diakonie

Willkommenstage richten sich an alle neuen Mitarbeitenden in einer Kirchengemeinde, einer kirchlichen Einrichtung oder einem der vielfältigen Arbeitsfelder der Diakonie. Das gegenseitige Kennenlernen und das Selbstverständnis von Kirche und Diakonie stehen dabei im Mittelpunkt. Wir wollen an diesem Tag allgemeiner Grundlagen zu Diakonie und Kirche...
Mo, 15.4.

Politik und Gesellschaft

... heute unter dem Motto: Süchte und Abhängigkeiten

Manchmal gelingt es zufällig: Wir erleben ein Gespräch, das Resonanz auslöst, berührt, erweitert, bewegt. Ein Gespräch mit Tiefgang eben. Einen solchen Austausch wollen wir gezielt ermöglichen: Die Idee ist, an offenen Abenden interessierte Menschen zusammen zu bringen, die geistreiche Gespräche, freies Denken, Sprechen und Philosophieren genießen....
Di, 16.4.

Was bleibt. Weitergeben. Schenken. Stiften. Vererben.

Erbstreitigkeiten haben schon manche Familie und Freundschaft stark strapaziert. Wer sich das ersparen möchte, sollte sich rechtzeitig über die Regeln und Möglichkeiten beim Erben und Vererben informieren. Wer erbt mein Vermögen? Was ist ein Pflichtteil? Wie schreibe ich (m)ein Testament? Was kann ich tun, um Streit unter den Erben zu vermeiden? Wa...
Di, 16.4.

Geschichte und Erinnerungskultur

Zeitzeugenbericht

Wie er als Theologe in die Fänge des DDR-Geheimdienstes geriet: Darüber berichtet Dekan i.R. Günter Saalfrank an diesem Abend. Der Pfarrer und Journalist erzählt, warum sich die Staatssicherheit (Stasi) für ihn interessierte und er fünf Jahre lang nicht mehr in die DDR einreisen durfte. Bei der Durchsicht seiner Stasi-Unterlagen erfuhr er, wie lang...
Di, 16.4.

Persönlichkeit und Orientierung

Informatives zur Wirkung ätherischer Öle

In ätherischen Ölen steckt jede Menge Kraft; eine Kraft, von der Ihr Gehirn und somit Ihre gesamte Gesundheit profitiert. Denn damit Ihr ganzer Körper richtig funktioniert, muss auch das Gehirn gepflegt werden. In diesem Vortrag erlernen Sie wie man in fünf Schritten mit ätherischen Ölen das Gehirn „entgiftet“ und somit zu optimaler Stärke verhilft.
Di, 16.4.

Kunst und Literatur

Entdeckungen und Assoziationen

Sie haben Tradition: Die „Theologischen Gedanken zur Kunst“, mit denen Hans Peetz die aktuellen Ausstellungen des Kunstmuseums Bayreuth begleitet. Auf geistreiche Art und Weise geht der Theologe dabei auf die theologischen Tiefenschichten der bildenden Kunst ein. Am Dienstag, 16. April, geht es im Kunstmuseum Bayreuth um die Ausstellun...
Mi, 17.4.

Persönlichkeit und Orientierung

Erfolgreiche Förderkonzepte entwickeln

In dieser einstündigen Infoveranstaltung erfahren Sie, warum die ELKB die Kirchenmitglieder mit regelmäßiger „Kirchenpost“ kontaktiert, welche Themen und Zielgruppen es gibt, welche Studienergebnisse dazu vorliegen und wie das Projekt organisiert ist.
Do, 18.4.

Politik und Gesellschaft

Sa, 20.4.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Sa, 20.4.

Persönlichkeit und Orientierung

Mal-Workshop

Der Trauer nicht ausweichen, sondern mit Farbe ausdrücken, was sie ausmacht: Darum geht es in diesem Workshop, der sich an Menschen wendet, die mit ihren schweren Gefühlen besser umgehen möchten. Nach einem gemeinsamen Beginn begleitet die Kursleiterin die Teilnehmenden an ihre Malplätze. Das großformatige Papier gibt viel Raum für den Ausdruck all...
Sa, 20.4.

Persönlichkeit und Orientierung

Milch, Butter und Käse vom Bauernhof

Auf dem Bauernhof gibt es viel zu entdecken. Die Kinder erfahren dabei Natur und Tiere auf dem Bauernhof mit allen Sinnen. Wo unsere täglichen Lebensmittel wie Milch, Getreide und Fleisch herkommen und wie sie verarbeitet werden. Fam. Albersdörfer wird euch viel zeigen und erklären und es bleibt noch genug Zeit Strohberge zu erklimmen und Butter zu...
Di, 23.4.

50 Jahre Bildungsvielfalt

Gesprächsabend mit Dr. Günther Beckstein

Lange Zeit stand er im Rampenlicht der Öffentlichkeit: Dr. Günther Beckstein (Nürnberg). Viele Jahre war der CSU-Politiker bayerischer Innenminister, später dann der erste evangelische Ministerpräsident in Bayern. Zudem gehörte er der evangelischen Landesssynode an, dem Kirchenparlament der Protestanten im Freistaat. Was macht der nun 80-Jährige he...
Mi, 24.4.

Kunst und Literatur

Zwischen Ochsenkopf und Frankenjura

Jazzmusik, auch als „Musik des Augenblicks“ bezeichnet, ist kraftvoll, emotional, in seinen Ursprüngen eine einzigartige Mischung aus Elementen europäischer und afrikanischer Musik. Geistliche Elemente sind dem Jazz nicht fremd – ganz im Gegenteil: Es gibt nicht wenige Jazzwerke, die als klingende Glaubenszeugnisse verstanden werd...
Mi, 24.4.

Persönlichkeit und Orientierung

Erfolgreiche Förderkonzepte entwickeln

Sie haben vor, in Ihrer Kirchengemeinde die Orgel zu sanieren oder eine neue zu bauen. Sie müssen neue Glocken anschaffen oder den Glockenturm renovieren. Sie wollen dafür mit Fundraising anfangen? Dann sind Sie in diesem Online-Seminar genau richtig. Hier erfahren Sie, wie Sie das Fundraising bei einem solchem Projekt gestalten und was Sie beachte...
Do, 25.4.

Persönlichkeit und Orientierung

Selbsthilfe bei depressiven Erkrankungen

Neben der medikamentösen und psychotherapeutischen Behandlung von depressiven Erkrankungen gibt es viele Möglichkeiten, die jede/r selbst für sich tun kann, um zur eigenen Genesung beizutragen. Hierzu gehören u.a. Aspekte der Lebensführung, Bewegung, Ernährung und auch der Austausch mit anderen Betroffenen. Aus vielen Studien weiß man mittlerweile ...
Do, 25.4.

Kreis- und Gruppentänze

Weltweit findet am 29. April der internationale Tag des Tanzes statt. Er verbindet alle Altersgruppen und Nationalitäten durch die gemeinsame Tanzfreude zu Melodien aus ganz verschiedenen Kulturkreisen. In Bayreuth gibt es dazu den ErlebniSTanz, eine etwas andere Art des Tanzes, die richtig schön fit hält: Zu schwungvollen Rhythmen und bekannten Me...
Fr, 26.4.

Handwerk und Kreatives

Kleidung selbst reparieren

Immer mehr Menschen sind sich bewusst, dass wir unsere Ressourcen schonen müssen, um unserer Umwelt und folglich auch uns selbst etwas Gutes zu tun. Eine effektive Möglichkeit, dies zu erreichen, liegt in der Reparatur von Kleidungsstücken. Statt beschädigte Teile einfach zu entsorgen oder zu ersetzen, können wir sie reparieren und so Ressourcen sc...
Sa, 27.4.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Sa, 27.4.

Kulmbach, Mainzusammenfluss, Altenkunstadt (24 km)

Aktuelle Infos zu Treffpunkt und Zeit können Sie auf der Website einsehen: https://www.jakobus-oberfranken.de/samstagspilgern2024 Mit diesem Angebot eröffnen wir die Möglichkeit, spontan und unkompliziert einen Tag Auszeit zu nehmen: Nach eigener An- und Rückfahrt (auch öffentlich möglich) pilgern Sie jeweils eine überschaubare Strecke zwischen 20 ...
Sa, 27.4.

Handwerk und Kreatives

Workshop

In diesem Kurs lernen die Teilnehmenden die Grundlagen zur Herstellung von Naturseifen im traditionellen Kaltrührverfahren in Theorie und Praxis kennen. Sie sieden ihre eigene Seife aus pflegenden, pflanzlichen Ölen und Fetten und kreieren mit (Lieblings-) Farben und Düften ihre ganz persönliche Seife.
Mo, 29.4.

Achtsamkeit und Innehalten

8-Wochen Training

Der Kurs ist für Menschen gedacht, die depressive Episoden erlebt haben und eignet sich zur Rückfallprävention. Ziel des Kurses ist es, Frühwarnsysteme wie depressionsfördernde Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen rechtzeitig wahrzunehmen. Die Teilnehmenden üben, aus dem Autopilot der Grübeleien und der Abwärtsspirale auszusteigen und Maßnahmen...
Mo, 29.4.

Umwelt und Nachhaltigkeit

Was kann ich schon dafür tun?

Der Klimawandel ist in aller Munde und wird oft hoch emotional diskutiert. Viele haben inzwischen große Sorgen um die Gegenwart und Zukunft. Die einen werden bei dem Thema immer zurückgezogener, andere gesellschaftspolitisch aktiv. Und obwohl es unzählige Informationen dazu gibt, ist man oft darauf angewiesen, selbst zu recherchieren und die Fakten...
Di, 30.4.

Glaube und Religion

Über das Beten

„Beten Sie eigentlich?“: Mit keiner Frage, so der Publizist Heribert Prantl, könne man Menschen mehr in Verlegenheit bringen als mit dieser. Ob selbstbewusst oder allein für sich: Menschen beten. Im Christentum ebenso wie in anderen Religionen, in denen an ein Gegenüber geglaubt wird, das hört. Zu festen Zeiten, an festen Orten oder fre...
Fr, 3.5.

Vortrag und Austausch

Selbstverständlich beteiligen sich Christinnen und Christen am gesellschaftlichen und politischen Leben. Wo aber sind politische Meinung und christliche Grundwerte nicht mehr miteinander vereinbar? Gibt es auch Grauzonen? Im ersten Teil des Abends wird der Referent Martin Becher, Stelleninhaber der die Fachstelle Demokratie und gesellschaftliches M...
Sa, 4.5.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Sa, 4.5.

Körper und Bewegung

Wanderung mit Geschichten

Schwarzelfen, Helden, Zwerge, Heilquellen, Räuber, Geister, Heilige, Pöpel, manchmal sogar der Teufel… davon und von vielem anderen wimmelt es geradezu in Oberfrankens Sagen- und Legendenwelt. Auf dieser Wanderung hören Sie nicht nur Geschichten, sondern sehen auch die Schauplätze, an denen sie spielen, während sie die einzigartige Schönheit ...
So, 5.5.

50 Jahre Bildungsvielfalt

Im Gespräch mit Renate Schmidt

Viele Jahre zählte sie zu den bekanntesten Politikerinnen Bayerns: Renate Schmidt (Nürnberg). Sie stand lange Zeit an der Spitze der SPD im Freistaat und war Oppositionsführerin im bayerischen Landtag. Von 2002 – 2005 gehörte sie als Familienministerin der Bundesregierung an. Was macht die nun 80-Jährige heute? Wie schaut sie auf ihr Leben z...
Mo, 6.5.

Melanchthons Bildungsideal - eine Zeitansage

Bildung ist der Schlüssel für ein Leben in Freiheit und Verantwortung. Philipp Melanchthon, der Bildungsexperte der Reformation, hat dafür die Weichen gestellt. Seine Initiativen wirken bis heute nach. So fordert der „Lehrer Deutschlands“ Bildung für alle. Seine Vorstellungen zielen auf ein Lebenskonzept, mit dem der Mensch sich entwickeln kann. Sie sind hochaktuell.
Di, 7.5.

Persönlichkeit und Orientierung

Informationen zum persönlichen Notfallordner

Ein Unfall oder ein anderer Notfall ändert plötzlich alles. So sehr die Kraft und Aufmerksamkeit beim Da-Sein für den Angehörigen sein soll, es stellen sich schlicht praktische Fragen: Was muss Ihre Familie wissen, wenn Sie für eine längere Zeit ausfallen? Was können Sie im Vorfeld regeln, damit alle sicher und ohne Zeitverzögerung weiter agieren ...
für Rollstuhlfahrer zugänglich
Mi, 8.5.

Wie geht FR in der Jugendarbeit?

Einmal im Monat, immer um halb zwölf, laden FundraiserInnen aus der ELKB Sie zu einem „Fundraising-Snack“ ein. In ca. 25 Minuten erhalten Sie einen kompakten Überblick zum jeweiligen Thema Ideal für Personen, die wenig Zeit haben und trotzdem gut informiert sein wollen. In Kirchengemeinden findet von Haus aus und schon immer Fundraising...
Mi, 8.5.

Kunst und Literatur

Lust an Büchern

Ob Neuerscheinung oder klassische Literatur, politischer Essay oder Roman: Der Literaturkreis folgt dem Ruf, mit dem einst schon der Kirchenvater Augustin ans Buch der Bücher gelockt wurde: „Nimm und lies!“. Ein Buch, das uns reizt, dann die Lektüre, allein und in der Gruppe. Zeit für den Austausch, für Diskussionen, für die gemeinsame Begeisterun...
Sa, 11.5.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Mo, 13.5.

Mit kleinen Beträgen Werte (auf)bewahren

Geld schießt Tore, heißt es beim Fußball. Geld solle man „arbeiten lassen“ kennt man vielleicht vom Termin in der Bank. An diesem Abend lernen die Teilnehmenden, wie Geld im doppelten Sinn langfristig den Wert behält UND Sinnvolles bewirken kann. Wie funktioniert nachhaltige, verantwortungsvolle Geldanlage? Wie erkennt man, ob es sich u...
Di, 14.5.

Offener Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung

Der Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung trifft sich monatlich zu Vorträgen und Exkursionen mit den Themen Genealogie (einschl. Computer-Genealogie), Heimat- und Kulturgeschichte, Archivwesen und verwandten Gebieten sowie zu Diskussionen und Erfahrungsaustausch. Die Teilnahme ist offen für alle Interessierte und richtet sich sowohl an Neueinste...
Mi, 15.5.

Theologe und Philosoph der Aufklärung

Schleiermacher (1768 – 1834) überbrückt die Zeit von der Aufklärung bis zur Romantik. Er hat für lange Zeit die protestantische Theologie wie kein anderer beeinflusst. Mit der Aussage, Religion ist vor allem eine Herzensangelegenheit, trat er aufgeklärten Wissenschaftlern entgegen. Seine Warnung vor abgeschotteten Disziplinen in den Wissensch...
Mi, 15.5.

Persönlichkeit und Orientierung

Vorfreudekurs

In naher Zukunft stehen bedeutende Veränderungen an. Die Partnerin/Frau/Lebensgefährtin erwartet gemeinsam mit Ihnen ein Kind. Welche Überlegungen beschäftigen Sie in dieser Phase? Kann ein werdender Vater lediglich passiv am Geburtsprozess teilnehmen? Wie kann er seiner Frau in dieser besonderen Zeit beistehen? Welche Selbstfürsorge ist für ihn wä...
Do, 16.5.

Persönlichkeit und Orientierung

Erfolgreiche Beispiele aus Gemeinden

Ein großes Bauprojekt steht an und Sie möchten wissen, wie Sie die Menschen dafür begeistern und Spenden oder Fördermittel einwerben? Dann sind Sie in diesem Online-Seminar genau richtig. Hier erfahren Sie, wie Sie das Fundraising bei einem Immobilienprojekt gestalten und was Sie beachten sollten. Neben den Grundlagen lernen Sie auch zwei erfolgrei...
Do, 16.5.

Politik und Gesellschaft

Regionalgruppe Bayreuth

Das Thema Gemeinwohlökonomie kommt immer deutlicher in der Gesellschaft an. Denn mehr und mehr Menschen fühlen sich unwohl mit den Folgen des „Wachstumszwangs“ unseres Wirtschaftssystems. Aber es gibt Alternativen wie zum Beispiel das Konzept der Gemeinwohlökonomie (GWÖ), das von Christian Felber in seinem gleichnamigen Buch eindrücklic...
Sa, 18.5.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Di, 21.5.

Persönlichkeit und Orientierung

Die eigene Mitte wiederfnden

In dem Kurs lernen die Teilnehmenden, Rückbildungsvorgänge durch eigene Kraft zu unterstützen, die eigene „Mitte“ wiederzufinden und schon vermisste Muskelpartien wieder zu spüren und zu kräftigen. Durch die Schwangerschaft und Geburt des Kindes wurden Muskelpartien wie Beckenboden und Bauchmuskulatur stark beansprucht; sie werden jetzt...
Sa, 25.5.

Etappe 3, 24 km

Tagespilgertour auf oberfränkischen Jakobswegen mit geistlicher Begleitung, Andachten und Impulsen. Keine Anmeldung, keine Gebühren. Eigenständige Anreise zum Ausgangspunkt.
Sa, 25.5.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Di, 28.5.

Persönlichkeit und Orientierung

Schwangerschaft - Wochenbett - Kindheit

Folgende Kursinhalte helfen den Teilnehmenden, sich mit ihrer Schwangerschaft, dem Ereignis der Geburt und dem Leben mit dem Kind auseinanderzusetzen: – Information über die Schwangerschaft, den Geburtsablauf, das Wochenbett, die Stillzeit, Säuglingspflege und das Leben mit dem Kind – Informationen rund um Schwangerschaftsbeschwer- den ...
Sa, 1.6.

Glaube und Religion

EBW-Sommerreihe

Auch in diesem Jahr heißt es wieder: Kirchen erzählen Geschichten. Sie nehmen uns mit in vergangene Jahrhunderte. Ihre Architektur, ihre künstlerische Ausstattung laden zum Erkunden ein. Ihre Bildersprache macht die Geschichte des Glaubens lebendig – und lässt uns zugleich zum Teil dieser Geschichte werden, die nicht in einem „es war einmal“ aufgeh...
Sa, 1.6.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
So, 2.6.

Glaube und Religion

Friedhofsführung - Musik - Innehalten

Alle sind sie hier versammelt: Hochbetagt Verstorbene ebenso wie Kinder, die jäh aus dem Leben gerissen wurden. Gefeierte wie umstrittene Persönlichkeiten der Stadtgeschichte ebenso wie unbekannte Kriegstote. Da liegen die begraben, für die große Anzeigen geschaltet wurden, und die, zu deren Bestattung keiner kam. So viele Leben, so viele Geschicht...
Mi, 5.6.

CSR Partnerschaften praktisch

Einmal im Monat, immer um halb zwölf, laden FundraiserInnen aus der ELKB Sie zu einem „Fundraising-Snack“ ein. In ca. 25 Minuten erhalten Sie einen kompakten Überblick zum jeweiligen Thema – Ideal für Personen, die wenig Zeit haben und trotzdem gut informiert sein wollen. Diesmal geht es um das Thema Unternehmeskooperationen anhand eines praktischen Beispiels.
Mi, 5.6.

Handwerk und Kreatives

Fastfood einmal anders - selbst gemacht und einmalig gut

In diesem Workshop wird die Kunst der gesunden Burgerkreation erkundet. Leckere Gemüse-, Hülsenfrucht- und Getreide-Bratlinge, sowie köstlichen Soßen wie veganer Mayonnaise und Ketchup werden zubereitet. Die Vielfalt des Burgererlebnisses wird durch die Verwendung von knackigen Salaten, zarten Sprossen und köstlichen Pilzen verfeinert. Gesunde Ernä...
Mi, 5.6.

Achtsamkeit und Innehalten

Kurs C

Das erwartet Sie in diesem Kurs: Entspannung, praktische Übungen, Kreatives, den Glauben an sich selbst stärken und der Austausch mit anderen werdenden Mamas im kleinen Kreis. Nehmen Sie sich eine kleine Auszeit und stärken Sie die Bindung zu Ihrem Baby. Entdecken Sie (Entspannungs-)Techniken, finden Sie den Herzensfaden zu Ihrem Baby, gehen Sie au...
Do, 6.6.

Persönlichkeit und Orientierung

Für neue Mitarbeitende in Kirche und Diakonie

Willkommenstage richten sich an alle neuen Mitarbeitenden in einer Kirchengemeinde, einer kirchlichen Einrichtung oder einem der vielfältigen Arbeitsfelder der Diakonie. Das gegenseitige Kennenlernen und das Selbstverständnis von Kirche und Diakonie stehen dabei im Mittelpunkt. Wir wollen an diesem Tag allgemeiner Grundlagen zu Diakonie und Kirche...
Do, 6.6.
Anmeldung erforderlich

Kompaktkurs mit Theorie und Praxis

Die Teilnehmenden erfahren in einem Theorieteil welche Kommunikationsmöglichkeiten und Social Media Plattformen es im Netz gibt, welche zu einem selbst am besten passen und was es alles zu beachten gilt. Im praktischen Teil beantwortet die Dozentin nicht nur Ihre Fragen sondern geht mit den Teilnehmenden auch in die praktische Bearbeitung.
Fr, 7.6.

Umwelt und Nachhaltigkeit

Was kann ich schon dafür tun?

Der Klimawandel ist in aller Munde und wird oft hoch emotional diskutiert. Viele haben inzwischen große Sorgen um die Gegenwart und Zukunft. Die einen werden bei dem Thema immer zurückgezogener, andere gesellschaftspolitisch aktiv. Und obwohl es unzählige Informationen dazu gibt, ist man oft darauf angewiesen, selbst zu recherchieren und die Fakten...
Fr, 7.6.

Achtsamkeit und Innehalten

Ein besinnlicher Spaziergang

„Botschaften von Bäumen“: Der inzwischen verstorbene Pfarrer Roland Breitenbach hat sie in Gebete gefasst. Ob Birnbaum, Eiche, Fichte – aus jedem Baum sprechen die speziellen Eigenschaften, die ihn ausmachen. Geführt von Christel Sakalow lauschen die Teilnehmenden auf einem besinnlichen Spaziergang diesen Botschaften und gelangen...
Sa, 8.6.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Sa, 8.6.

Geschichte und Erinnerungskultur

Offener Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung

Der Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung trifft sich monatlich zu Vorträgen und Exkursionen mit den Themen Genealogie (einschl. Computer-Genealogie), Heimat- und Kulturgeschichte, Archivwesen und verwandten Gebieten sowie zu Diskussionen und Erfahrungsaustausch. Die Teilnahme ist offen für alle Interessierte und richtet sich sowohl an Neueinste...
Sa, 8.6.

50 Jahre Bildungsvielfalt

Erinnerungen - Erzählen - Musik

Im Laufe unseres Lebens begegnen uns immer wieder Worte, die uns berühren. Das kann ein Trauspruch sein, ein Gedicht, das wir in der Schule gelernt haben, ein Liedvers oder ein Zitat, das uns vielleicht eher nebenbei begegnet ist. Manche dieser Worte lassen uns nicht mehr los, sie können beispielsweise zum Lebensmotto, oder zum Helfer in schwierige...
Di, 11.6.

Führung - Information

Nur wenige Meter vom Markgräflichen Opernhaus entfernt lädt ab diesem Jahr ein weiteres geschichtsträchtiges Bauwerk zum Besichtigen, Informieren und Erleben ein: Das neue jüdische Kultur- und Gemeindezentrum in der Bayreuther Münzgasse wird nicht nur der jüdischen Gemeinde für Zusammenkünfte und Begegnungen dienen. Man wolle damit, so Felix Gothar...
Sa, 15.6.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Sa, 15.6.

Handwerk und Kreatives

Leckeres ganz regional

In diesem kulinarischen Workshop werden verschiedene Gerichte unter Verwendung heimischer Wildkräuter zubereitet. Diese stellen nicht nur eine schmackhafte Alternative auf unserem Speiseplan dar, sondern verleihen unserem Körper auch Vitalität und Energie, während sie gleichzeitig zur Vorbeugung von Krankheiten beitragen. Wildkräuter der Saison (z....
So, 16.6.

Innehalten - Erfahrungen - Musik

Es gibt Worte, die uns ein Leben lang begleiten: die uns Halt geben, ermutigen, trösten. Für viele Christen gehören dazu Verse aus der Bibel. An diesem musikalisch gestalteten Vormittag in der Bartholomäuskirche in Pegnitz sind einige dieser Verse zu hören und Gedanken dazu, was sie Menschen auf ihrem Weg bedeutet haben und bedeuten. Herzliche Einl...
So, 16.6.

Körper und Bewegung

Tanzen am Sonntagabend

An den Tanzabenden werden Mitmachtänze zu schwungvollen Rhythmen aus Schottland, England und USA angeboten. Gemeinsam werden die Figurenfolgen amerikanische Mixer, Squares und Longways (Tänze in der Gasse) gelernt und getanzt. Durch interessante Tanzchoreographien ergeben sich immer wieder neue Bewegungsabläufe und Wege im Raum, die die Teilnehmend...
Fr, 21.6.

Persönlichkeit und Orientierung

Johanni/Mittsommer

Die Jahreskreisfeste ermöglichen uns, den Zyklus der Jahreszeiten mit all seinen Höhen und Tiefen zu erleben. Licht und Dunkelheit, Aussaat und Ernte, Neubeginn und Abschied – sie alle sind Teil dieser Reise durch das Jahr. Durch bewusstes Wahrnehmen des Jahreszeitenzyklus in all seinen Facetten erlangen wir nicht nur ein tieferes Verständnis...
Sa, 22.6.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Sa, 22.6.

Glaube und Religion

Kultur und Natur für die ganze Familie

Von Kunst und Kultur hören und sehen bei der Besichtigung des sehenswerten Grünewaldaltars aus dem Jahr 1503. Anschließend bei einer Wanderung durch Wald und Wiesen, in Gemeinschaft mit anderen, Natur mit allen Sinnen erleben. Die Wege sind kinderwagengeeignet, Getränke werden gestellt. Bitte mitbringen: festes Schuhwerk (evtl. Gummistiefel), wette...
Di, 25.6.

Verbraucherbildung

Wie schütze ich mich gegen Gefahren im Internet?

Das Internet bietet vielfältige Möglichkeiten, um z.B. Einkäufe zu erledigen, Bankgeschäfte zu tätigen oder Informationen über eine geplante Reise zu suchen. Aus dem Alltag bekannte Vorsichtsmaßnahmen finden im Internet oft keine Anwendung. Die Haustüre der Wohnung wird abgeschlossen, das Smartphone hat jedoch keine Sperr-PIN. Jede abschließbare Tü...
Mi, 26.6.

Persönlichkeit und Orientierung

Vorfreudekurs

In naher Zukunft stehen bedeutende Veränderungen an. Die Partnerin/Frau/Lebensgefährtin erwartet gemeinsam mit Ihnen ein Kind. Welche Überlegungen beschäftigen Sie in dieser Phase? Kann ein werdender Vater lediglich passiv am Geburtsprozess teilnehmen? Wie kann er seiner Frau in dieser besonderen Zeit beistehen? Welche Selbstfürsorge ist für ihn wä...
Do, 27.6.

Körper und Bewegung

Musik und Bewegung als Ressource und Selbstfürsorge

Eine (Krebs)Erkrankung stellt für Patient:innen wie Angehörige eine große Herausforderung dar. Betroffene werden mit körperlichen Einschränkungen, intensiven Gefühlen und vielem Neuen und Unbekannten konfrontiert. Oft bleibt in dieser anstrengenden Zeit wenig Raum dafür, mit sich selbst in Kontakt zu kommen, inne zu halten und Kraft zu schöpfen. I...
Sa, 29.6.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Sa, 29.6.

Pegnitz, Pottenstein, Gößweinstein (20 km)

Tagespilgertour auf oberfränkischen Jakobswegen mit geistlicher Begleitung, Andachten und Impulsen. Keine Anmeldung, keine Gebühren. Eigenständige Anreise zum Ausgangspunkt.
So, 30.6.

Begegnung - Gemeinschaft - Information

2024 sind es 50 Jahre, dass das Evangelisches Bildungswerk in Bayreuth gegründet wurde und seitdem stetig gewachsen ist, auch um die Dekanate Kulmbach und Thurnau. Ob bei den Kleinsten in der Kindertagesstätte, bei der Beratung durch die Diakonie, in Gesprächsforen zu Gesellschafts- und Lebensfra-gen, bei der Erschließung von Kirchenräumen – ...
Mi, 3.7.

Achtsamkeit und Innehalten

Kurs D

Das erwartet Sie in diesem Kurs: Entspannung, praktische Übungen, Kreatives, den Glauben an sich selbst stärken und der Austausch mit anderen werdenden Mamas im kleinen Kreis. Nehmen Sie sich eine kleine Auszeit und stärken Sie die Bindung zu Ihrem Baby. Entdecken Sie (Entspannungs-)Techniken, finden Sie den Herzensfaden zu Ihrem Baby, gehen Sie au...
Sa, 6.7.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
So, 7.7.

Glaube und Religion

Dreizehn der fünfzehn Kirchen im Dekanatsbezirk Pegnitz tragen den Namen einer oder eines Heiligen. Was ist das Besondere an diesen Menschen? Welche Rolle spielen die Heiligen in der evangelischen Kirche? Warum wären wir ohne sie ärmer? In einer Reihe von Vorträgen, die sich mit Heiligen/Namenspatronen der Gotteshäuser im Dekanat befassen, wird dem...
Di, 9.7.

Geschichte und Erinnerungskultur

Offener Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung

Sa, 13.7.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Mi, 17.7.

Kunst und Literatur

Lust an Büchern

Ob Neuerscheinung oder klassische Literatur, politischer Essay oder Roman: Der Literaturkreis folgt dem Ruf, mit dem einst schon der Kirchenvater Augustin ans Buch der Bücher gelockt wurde: „Nimm und lies!“. Ein Buch, das uns reizt, dann die Lektüre, allein und in der Gruppe. Zeit für den Austausch, für Diskussionen, für die gemeinsame Begeisterun...
Sa, 20.7.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Di, 23.7.

Glaube und Religion

Vortrag: Was ist spiritueller Missbrauch?

Seit einiger Zeit wird vermehrt über spirituellen Missbrauch in Kirchen und religiösen Gemeinschaften berichtet. Spiritualität kann benutzt werden, um Menschen zu kontrollieren, zu manipulieren und auszubeuten. Oftmals sind die Eingriffe in die spirituellen Selbstbestimmungsrechte subtil, häufig werden mit spirituellem Missbrauch spätere sexuelle Ü...
Mi, 24.7.

Teil eines weltweiten Netzes der Kirche Jesu Christi

„Die ELKB in Bayern ist ganz Kirche, aber sie ist nicht die ganze Kirche“ – so fasst die Ökumenekonzeption die ökumenische Einbindung der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern (ELKB) in die eine Kirche Jesu Christi an allen Orten und in allen Kulturen zusammen. Die ELKB lebt diese eine Kirche in 20 Partnerschaften und ökumeni...
Mi, 24.7.

Persönlichkeit und Orientierung

Vorfreudekurs

In naher Zukunft stehen bedeutende Veränderungen an. Die Partnerin/Frau/Lebensgefährtin erwartet gemeinsam mit Ihnen ein Kind. Welche Überlegungen beschäftigen Sie in dieser Phase? Kann ein werdender Vater lediglich passiv am Geburtsprozess teilnehmen? Wie kann er seiner Frau in dieser besonderen Zeit beistehen? Welche Selbstfürsorge ist für ihn wä...
Do, 25.7.

Politik und Gesellschaft

Regionalgruppe Bayreuth

Das Thema Gemeinwohlökonomie kommt immer deutlicher in der Gesellschaft an. Denn mehr und mehr Menschen fühlen sich unwohl mit den Folgen des „Wachstumszwangs“ unseres Wirtschaftssystems. Aber es gibt Alternativen wie zum Beispiel das Konzept der Gemeinwohlökonomie (GWÖ), das von Christian Felber in seinem gleichnamigen Buch eindrücklic...
Fr, 26.7.

Persönlichkeit und Orientierung

Mal-Workshop

Der Trauer nicht ausweichen, sondern mit Farbe ausdrücken, was sie ausmacht: Darum geht es in diesem Workshop, der sich an Menschen wendet, die mit ihren schweren Gefühlen besser umgehen möchten. Nach einem gemeinsamen Beginn begleitet die Kursleiterin die Teilnehmenden an ihre Malplätze. Das großformatige Papier gibt viel Raum für den Ausdruck all...
Sa, 27.7.

Gößweinstein, Obertrubach, Hiltpoltstein (18 km)

Tagespilgertour auf oberfränkischen Jakobswegen mit geistlicher Begleitung, Andachten und Impulsen. Keine Anmeldung, keine Gebühren. Eigenständige Anreise zum Ausgangspunkt.
Sa, 27.7.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Fr, 2.8.

Persönlichkeit und Orientierung

Schnitterinnenfest

Die Jahreskreisfeste ermöglichen uns, den Zyklus der Jahreszeiten mit all seinen Höhen und Tiefen zu erleben. Licht und Dunkelheit, Aussaat und Ernte, Neubeginn und Abschied – sie alle sind Teil dieser Reise durch das Jahr. Durch bewusstes Wahrnehmen des Jahreszeitenzyklus in all seinen Facetten erlangen wir nicht nur ein tieferes Verständnis...
Sa, 3.8.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Sa, 3.8.

Achtsamkeit und Innehalten

Von Forchheim-Buckenhofen durch den Staatsforst Untere Mark

Martern, Flurdenkmäler und weitere steinerne Zeugen der Volksfrömmigkeit: Bei unserer Wanderung tauchen wir tief in die Vergangenheit unserer Vorfahren ein und werden an verschiedensten Plätzen im Staatsforst Untere Mark die steinernen Zeugen des starken Glaubens entdecken: z.B. die spröde Marter, die rote Marter, einen Ruhstein, einen Kreuzstein u...
Sa, 10.8.

Geschichte und Erinnerungskultur

Führungen - Begegnung - Gemeinschaft

Sie wurden in den vergangenen Jahren neu entdeckt und gewürdigt: Die rund 200 Kirchen in Oberfranken, die im Stil der Markgrafenzeit errichtet wurden. Diese Tagesfahrt mit dem Bus lädt dazu ein, einige von ihnen unter fachkundiger Führung zu entdecken. Die erste Station ist die Ordenskirche in St. Georgen, die „Fürstin der Markgrafenkirchen&#...
Sa, 10.8.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Mi, 14.8.

Kunst und Literatur

Entdeckungen und Assoziationen

Sie haben Tradition: Die „Theologischen Gedanken zur Kunst“, mit denen Hans Peetz die aktuellen Ausstellungen des Kunstmuseums Bayreuth begleitet. Auf geistreiche Art und Weise geht der Theologe dabei auf die theologischen Tiefenschichten der bildenden Kunst ein. Am Mittwoch, 14. August, geht es um Kunst im Schulbau der fünfziger Jahre
Sa, 17.8.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.
Sa, 24.8.

Achtsamkeit und Innehalten

Impulse - Stille - Austausch

Die offene Gruppe für Praktizierende aller Arten stiller Meditation bietet Gelegenheit zur gemeinsamen Sitz- und Gehmeditation in drei Perioden zwischen 15 und 30 Minuten Länge. Die Teilnehmenden können in ihrer eigenen Tradition praktizieren, ohne Anleitung. Es gibt jedes Mal ausgewählte thematische Impulse. Am Ende ist Zeit und Gelegenheit zum Austausch über Meditationserfahrungen und -fragen.