Programm > Lebendige Erinnerungskultur

Di, 29.9.
Selbst innerhalb einer Diktatur bestehen Handlungsspielräume. Unterschiedliche Handlungsoptionen können gewählt werden. Zu diesem Ergebnis kommt auch Liesa Weber. In ihrem neuen Buch nimmt sie Handlungsspielräume und Handlungsoptionen von Pfarrern und Gemeindegliedern im Nationalsozialismus in den Blick. Die Autorin blickt auf die Alltagsebene in ...
Mi, 7.10.
Unser Referent, Erich Olbrich, ist seit vielen Jahren Stadtarchivar in Kulmbach. In dieser Zeit hat er viel Vergessenes und Verschüttetes aus der NS-Zeit in Kulmbach wieder ans Tageslicht geholt. Er wird uns in Worten und Bildern sowie in einem kurzen Film die nationalsozialis-tische Zeit in Kulmbach einschließlich ihrer furchtbaren Prachtentfaltun...
Do, 8.10.
Seit dem Jahr 1808 wurden im Königreich Bayern die Dekanate als Mittelbehörden der evangelischen Landeskirche flächendeckend eingeführt. Die bisherigen „Superintendenturen“ wurden umbenannt und deren räumliche Zuständigkeitsbereiche neu zugeschnitten. Gerade im 19. Jahrhundert spielte die ehemalige reichsunmittelbare Grafschaft Thurnau ...
Do, 22.10.
Kaum eine zweite kirchenleitende Persönlichkeit aus der Zeit der NS-Herrschaft ist heute so umstritten wie der frühere bayerische Landesbischof Hans Meiser. Wurde er in den 1950er Jahren noch als „furchtloser Gegner des Nationalsozialismus“ verehrt, fiel er in der jüngsten Vergangenheit unter das Verdikt, ein „Nazi-Bischof“ ...