Programm > Lebendige Erinnerungskultur

Di, 5.5.
Selbst innerhalb einer Diktatur bestehen Handlungsspielräume. Unterschiedliche Handlungsoptionen können gewählt werden. Zu diesem Ergebnis kommt auch Liesa Weber. In ihrem neuen Buch nimmt sie Handlungsspielräume und Handlungsoptionen von Pfarrern und Gemeindegliedern im Nationalsozialismus in den Blick. Die Autorin blickt auf die Alltagsebene in ...
Di, 12.5.
Der Kampf zwischen Preußen und den sogenannten Reichstruppen unter Führung Österreichs fand in der Heimatforschung bislang nur sehr wenig Beachtung – zu Unrecht, wenn man bedenkt, dass unsere Region gerade aufgrund der grenznahen Lage während der gesamten Zeit durch Truppendurchzüge und gigantische Heerlager in Mitleidenschaft gezogen worden ...
Di, 9.6.
Wir versuchen uns gemeinsam am Transkribieren vorbereiteter historischer Texte zur Familienforschung. Neuerdings wird auch für Außenstehende, nach vorheriger Vereinbarung, Hilfe zur Übertragung alter Schriftstücke durch unsere Experten angeboten.
Sa, 4.7.
Wir fahren mit privaten PKWs (Fahrgemeinschaften) zum archäologischen Freilichtmuseum in Bärnau, wo mittelalterliches Alltagsleben in der „Bavaria Slavica“ vom 8. bis 14. Jahrhundert mithilfe von authentischen Rekonstruktionen sowie durch Darsteller in mittelalterlicher Kleidung lebensnah erfahrbar gemacht wird. Anschließend besuchen wir das Deutsche Knopfmuseum.