Lebendige Erinnerungskultur

Wir lesen alte Handschriften. Vorweg erarbeitete Transkriptionen liegen bereit

Offener Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung

Di 11.10.2022, 17.30 - 19.00 Uhr
Seminarraum im Hof, Evangelisches Zentrum Bayreuth, Richard-Wagner-Str. 24, 95444 Bayreuth

Die mit Federkiel oft flüchtig hingekritzelten Schriftzeichen in alten Kirchenbüchern, Urkunden, Kaufverträgen, Briefen usw. müssen von Familienforschern akribisch entziffert und transkribiert werden. Wie alte Handschriften in Maschinenschrift übertragen werden können, wird beim Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung demonstriert werden.
Rolf Preis hat dafür alte Handschriften vorbereitet, digitalisiert und erfolgreich transkribiert. Er geht dabei auch auf Eigenheiten des Schreibers und geschichtliche Zusammenhänge ein.

Referent

Rolf Preiß

Kosten

Eintritt frei, Spenden erbeten

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Lebendige Erinnerungskultur