Glaube und Religion

Von der Vergänglichkeit und Schönheit des Lebens

Friedhofsführung - Musik - Texte

Sonntag, 27.03.2022, 16 Uhr: Friedhofsführung, 17 Uhr: musikalische Andacht
Gottesackerkirche, Stadtfriedhof Bayreuth, Erlanger Str. 42, 95444 Bayreuth

© pixabay

Lerne, während du lebst, zu sterben, und lebe als einer, der allmählich stirbt: So beginnt eine der vier Inschriften an der Bayreuther Gottesackerkirche. Wie schön das Leben ist, wird Menschen oft auf besondere Weise angesichts seiner Vergänglichkeit bewusst. Von beidem – dem Geschenk des Lebens und seiner Endlichkeit – erzählt dieser Sonntagnachmittag auf dem Stadtfriedhof Bayreuth.

Um 16 Uhr bietet Hans Peetz, Dekan i. R., eine Friedhofsführung an, in die er auch die Grabmale in der Gottesackerkirche mit einbezieht; Treffpunkt ist in der Kirche.

Dort, in der Gottesackerkirche, findet um 17 Uhr eine musikalische Andacht statt, die Kirchenmusikdirektor Michael Dorn, Sängerin Kirsten Obelgönner, Pfarrerin Angela Hager und Dr. Jürgen Raithel gestalten. Musikstücke, Lieder und Texte zum Thema laden zum Nachdenken ein.

Referenten

Dr. Jürgen Raithel, Germanist
Hans Peetz, Dekan i. R.
KMD Michael Dorn, Dekanatskantor
Kirsten Obelgönner, Sängerin
Dr. Angela Hager, Pfarrerin, Studienleiterin

Mitveranstalter

Stadtkirche Bayreuth

Hinweis

Der Abend ist Teil der ökumenisch getragenen Reihe "Gemeinsam auf dem Weg. Für Trauernde und Interessierte" (Katholische Erwachsenenbildung / Evangelisches Bildungswerk)

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Glaube und Religion