Selbstverlust und Gottentfremdung

Glaube und Religion

Vortrag: Was ist spiritueller Missbrauch?

Seit einiger Zeit wird vermehrt über spirituellen Missbrauch in Kirchen und religiösen Gemeinschaften berichtet. Spiritualität kann benutzt werden, um Menschen zu kontrollieren, zu manipulieren und auszubeuten. Oftmals sind die Eingriffe in die spirituellen Selbstbestimmungsrechte subtil, häufig werden mit spirituellem Missbrauch spätere sexuelle Übergriffe vorbereitet oder legitimiert. Die Folgen für die Betroffenen sind schwerwiegend.

Der Vortrag mit anschließender Diskussion bietet die wichtigsten Einblicke in ein enorm relevantes Feld religiösen Lebens.

Termin
Termin
Di 23.07.2024, 19.00 Uhr
Ort
Veranstaltungsort
EBZ BT, Kunstmuseum Bayreuth, Altes Barockrathaus Maximilianstr. 33, 95444 Bayreuth
Mitwirkende
Referentin
Prof. Dr. Ute Leimgruber
Pastoraltheologin
Mitveranstalter
Mitveranstalter

Katholische Erwachsenenbildung

Anmeldung
Preis
Eintritt frei, Spenden erwünscht