Achtsamkeit und Spiritualität

Traditionelles Europäisches Bogenschießen & Meditation

Basiskurs in Pegnitz

5x Donnerstag, 18./25.06./02./09./16.07.2020, jeweils von 19.30 - 21.30 Uhr
Schützenhaus Pegnitz, Am Zipserberg, 91257 Pegnitz

Ihr Begleiter Haringke Fugmann

Das Traditionelle Europäische Bogenschießen übt auf viele Menschen eine große Faszination aus: Jenseits einer hochtechnisierten Welt wird dabei mit einfachsten Holzbögen und Holzpfeilen (wie einst Robin Hood) geschossen. So lernt man das Bogenschießen als körperbetonten Weg der Anmut, der Achtsamkeit, der Spiritualität und der Selbsterkenntnis kennen.

Jeder Abend beginnt mit einem Segen und einem kurzen geistlichen Impuls. Vor und nach dem Bogenschießen (ca. 60 Minuten) wird unter Anleitung meditiert (jeweils 10 Minuten). Im anschließenden Gespräch (ca. 25 Minuten) gehen wir unseren Eindrücken und Erfahrungen nach. Ein Segen beendet den Abend.

Referent

PD Dr. theol. habil. Haringke Fugmann, erlernte das Bogenschießen in seiner Kindheit und Jugend in Papua-Neuguinea | seit 2011 als Landeskirchlicher Beauftragter der Evang.-Luth. Kirche in Bayern für religiöse und geistige Strömungen der Gegenwart tätig.

Kosten

75,- plus Materialkosten 20,- (letztere sind im Kurs zu entrichten)

Anmeldung

Schriftl. bis 11.06.2020
8 bis 12 Teilnehmende

Mitveranstalter

Schützengesellschaft kspg Pegnitz; Biotop Pegnitz

Hinweis

Mithilfe beim Aufbau ab 19.00 Uhr willkommen
Dieser BR-Link zeigt am Porträt eines Bogenschieß-Seminars für Männer, wie Referent Fugmann arbeitet. Der Kurs in Pegnitz ist selbstverständlich ein offenes Angebot für alle (m/w/d).

Zur AnmeldungVeranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Achtsamkeit und Spiritualität