Theaterstück „Judas“ von Lot Vekemans

Steht der Name Judas ewig für Verrat? Oder doch für Menschen, die an ihren hohen Ansprüchen scheitern?

21., 22. und 23.4., jeweils um 19 Uhr
Stadtsteinach, Ev.-Luth. Christuskirche Stadtsteinach

Das Theaterstück „Judas“ von der niederländischen Dramatikerin Lot Vekemans (geb. 1965) gibt direkte Einblicke in die Gedanken- und Gefühlswelt der wohl umstrittensten Gestalt aus der Jüngerschaft Jesu. In der Woche nach Ostern wird das Theaterstück an drei aufeinanderfolgenden Tagen in der Evang.-Luth. Christuskirche in Stadtsteinach aufgeführt.
Am 21., 22. und 23. April jeweils um 19 Uhr freuen sich Kirchengemeinde und Initiatoren der „Naturbühne unterwegs“ über Ihren Besuch.
„Judas“ handelt von einem Mann, der jahrhundertelang geschmäht wurde. Doch wäre ohne diesen Menschen und seinen Judaskuss das Christentum zu einer Weltreligion geworden? In jeder Epoche sind Spekulationen über Judas und seine Motive anders. Nach zweitausend Jahren ist es an der Zeit, dass Judas selber spricht: In einer Selbstinszenierung wagt er einen letzten Versuch, seine Tat als menschliche Tat zu erklären und sein Publikum dahin zu führen, wo es lieber nicht sein möchte: zum Judas in uns allen.

Kosten

Abendkasse oder im Internet unter tickets@dienaturbuehne.de oder bei Bäckerei Will am Marktplatz Stadtsteinach. VVK: 14 Euro

Hinweis

Bitte bringen Sie Impfnachweis und Maske mit.

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie