Lebendige Erinnerungskultur

Polen in Haiti – Der globale Kampf für die Freiheit

Die Wurzeln der globalen Freiheit liegen in der Karibik

Fr 17.02.2023, 19.00 - 20.30 Uhr
Seminarraum im Hof, Evangelisches Zentrum Bayreuth, Richard-Wagner-Str. 24, 95444 Bayreuth

Florain Unterburger © privat

Schon immer oszilliert die menschliche Gesellschaft zwischen Beherrschung und Befreiung und gerade die dazwischenliegenden Umbrüche bringen die erstaunlichsten Ereignisse hervor.

Im 18. Jahrhundert führte die globale Bewegung der Aufklärung diesseits und jenseits des Atlantiks zu revolutionären Veränderungen:
Freiheit statt absoluter Herrschaft, Gleichheit statt geborener Hierarchie.

Was jedoch die wenigsten wissen: Alles beginnt in der Karibik, unseren Westen erreichen die freiheitlichen Impulse nicht durch Rousseau oder Kant, sondern durch indigene und versklavte Menschen.

Am Beispiel der Haitianischen Revolution und der polnischen Beteiligung daran zeigt sich, wie globalisiert die Welt und die Solidarität gegen Unterdrückung schon vor über 200 Jahren war.

Referent

Florian André Unterburger, Historiker B.A.

Kosten

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Lebendige Erinnerungskultur