Persönlichkeit und Orientierung

Online: „Unzertrennlich?“

Online-Lesung zum Verlust eines erwachsenen Geschwisters durch Suizid

Mo 02.05.2022, 19.30 Uhr
Individueller Onlinezugang

© AGUS e.V.

Erwachsene Geschwister haben oft den Eindruck, dass ihre Trauer in unserer Gesellschaft wenig bis keine Aufmerksamkeit erfährt. Bei der Trauer nach Suizid verstärkt sich dies zusätzlich, da Suizid immer noch mit einem Tabu behaftet ist.
AGUS als zentraler Selbsthilfeverein für Suizidhinterbliebene in Deutschland gibt dieser Trauer im Rahmen einer Broschüre weiten Raum. Neben einem Überblick über die unterschiedlichen Erfahrungen und Einblicke in das Erleben von Geschwistern, die mit dem Suizid der Schwester oder des Bruders konfrontiert sind. Ziel ist es zum einen, betroffene Geschwister darin zu bestärken, dass ihre Trauer wichtig ist und sein darf, und ihnen dabei helfen, erste Erklärungsansätze zu finden. Zum anderen will diese Broschüre Wissen und Informationen vermitteln, um es Angehörigen und Freunden von Betroffenen zu erleichtern, aktiv auf diese zuzugehen.
Im Rahmen einer Online-Lesung wird ein hinterbliebener Bruder Einblick geben, wie er den Suizid seines jüngeren Bruders im März 2020 erlebt hat. Sein Bruder war gerade mal 24 Jahre alt.
Ergänzend wird die Trauerbegleiterin Stefanie Leister Erfahrungen und Erkenntnisse aus ihrer Arbeit zur Situation nach dem Geschwisterverlust einbringen.
Die Online-Lesung richtet sich nicht nur an Suizidhinterbliebene, sondern ist für alle Interessierten offen.

Referentin

Stefanie Leister, Trauerbegleiterin

Kosten

Die Teilnahme ist kostenfrei, Spenden sind willkommen

Anmeldung

Der Link mit Zugangsdaten ist zwei Tage vor Lesung über die Startseite der AGUS-Homepage abrufbar.

Mitveranstalter

Angehörige um Suizid (AGUS) e.V.

Hinweis

Sie benötigen einen Internetanschluss und ein Endgerät mit Kamera und Mikrofon.

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Persönlichkeit und Orientierung