Persönlichkeit und Orientierung

Online: „Papa hat sich erschossen“: Leben nach dem Suizid des Vaters

Wieder Boden unter den Füßen spüren. Ermutigungen in der Trauer nach Suizid

Fr 21.05.2021, 19.00 Uhr
individueller Onlinezugang

Saskia Jungnikl (Foto: privat)

„Papa hat sich erschossen“, diese so lapidare wie furchtbare Botschaft, die Saskia Jungnikl mit 27 Jahren von ihrer Mutter am Telefon hört, ändert ihr Leben für immer. In einem Buch verarbeitet sie ihre Hilflosigkeit, ihre Wut, Trauer und Verzweiflung nach dem Tod des Vaters. Sie redet über das Tabu Suizid, wie sich Trauer verändert und wie sie und ihre Familie es geschafft haben, nach dem Tod des Vaters wieder in ein glückliches Leben zu finden.

Referentin

Saskia Jungnikl, Autorin

Kosten

Die Teilnahme ist kostenfrei, Spenden sind willkommen

Anmeldung

bis 14.05.2021 hier

Mitveranstalter

Angehörige um Suizid (AGUS) e.V.

Hinweis

www.saskiajungnikl.com
Sie erhalten spätestens zwei Tage vor der Veranstaltung einen Link mit den Zugangsdaten und weiteren Infos, was zu beachten ist. Wir benutzen das Medium Zoom für die Vorträge.

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Persönlichkeit und Orientierung