Lebendige Erinnerungskultur

Midissage zur Ausstellung „Kaffee: Kenias Segen oder Fluch?

Im Gespräch mit der Ausstellerin Julia Marx

So 04.07.2021, 11.30 Uhr
Ökologisch-Botanischer Garten der Universität, , 95447 Bayreuth

Eine Tasse Kaffee gehört in Europa bei den meisten Menschen zur täglichen Routine. Dennoch wissen wir viel zu wenig über die Bedingungen unter denen Kaffee angebaut wird und die Menschen, die in diesen Anbau involviert sind. Er ist damit Sinnbild für eine Entfremdung geworden, die Teil unserer globalen Lieferketten ist.

Diese Ausstellung will dieser Entfremdung entgegenwirken, indem sie die Menschen zu Wort kommen lässt, die den Kaffee anbauen und die in unserer Welt selten eine Stimme bekommen. Die Ausstellung soll einen authentischen Einblick in die Welt der Kaffeebauern geben und zeigen, welchen Blick sie auf den Welthandel haben und wie sie ihre Handlungsoptionen wahrnehmen. Auch das Thema Klimawandel spielt dabei am Rande natürlich mit eine Rolle.

Bei einer kleinen Midissage können Sie mit der Ausstellerin ins Gespräch kommen und Fragen zur Ausstellung stellen.

Referentin

Julia Marx

Kosten

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Anmeldung

Hier oder telefonisch unter 0921/55 29 61

Mitveranstalter

Ökologisch-Botanischer Garten der Universität Bayreuth

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Lebendige Erinnerungskultur