Lebendige Erinnerungskultur

Markgrafenkirchen am Beispiel Neudrossenfeld

Zwei Vortragsimpulse & Kirchenführung

Sa 26.06.2021, 14.30 Uhr
Dreifaltigkeitskirche, Schlossplatz, 95512 Neudrossenfeld

Das Projekt www.markgrafenkirchen.de nimmt Schwung auf. Die barocken Kirchenschätze werden nicht „nur“ von und für Kirchengemeinden genutzt, sondern inzwischen aktiv auch touristisch beworben, mit Touren besucht, inventarisiert und mit gemeinsamen Veranstaltungen ins Licht gerückt.
So findet an diesem Samstag ein Reigen durch drei Markgrafenkirchen mit sechs verschiedenen Impulsvorträgen und Zugangsweisen im Rahmen eines wissenschaftlichen Sympsiums statt. Die drei Kirchen sind jeweils einzeln besuchbar. In jeder Kirche gibt es zunächst eine Einführung in den Kirchenbau mit Pfarrer i.R. Hans Peetz, dem Vorsitzenden des Vereins Markgrafenkirchen e.V.

Der Reise beginnt in Bindlach:
Der Vortrag „Thiehl, Sitzmann und Meißner als Erforscher der Markgrafenkirchen“ mit Prof. Dr. Ott vom Institut für Fränkische Landesgeschichte in der Bindlacher Markgrafenkirche bietet einen Überblick über die Menschen, die sich diesen Kirchenbauten forschend näherten. Sicher wird dabei das ein oder andere Neue entdeckt und eine Linie bis ins Heute gezogen.
Der zweite Vortrag in Bindlach beschäftigt sich mit der „Bedeutung der Markgrafnekirchen für die regionale Identität heute und für den Tourismus“. Die Impulse dazu bringt Daniela Boß, M.Sc. ein. Interessant wird hierbei die Brücke werden von der eigener Identität – „mei Kärchn“ – und der Bedeutung für Andere, Fremde, Touristen…

Weiterfahrt nach Harsdorf:
Der Vortrag von Hans Peetz geht um den „Umgang mit der vorgefundenen Substanz“. Bausubstanz und Ausstattung: Bilder, Altäre, (Heiligen)Figuren, Messgewänder
Dr. Florian Herrmann beschäftigt sich in seinem anschließenden Vortrag mit dem Thema „Fragestellungen gegenwärtiger Nutzung“

Nach dem Mittagessen im Gasthof Schnupp, Altdrossenfeld, geht es weiter zur Neudrossenfelder Kirche – Fahrt bzw. Spaziergang – wo Prof. Klaus Raschzok zum Thema „Kirchenraum – Liturgie – Frömmigkeit“ spricht.

Referenten

Prof. Klaus Raschzok
Hans Peetz

Kosten

kostenfrei

Anmeldung

Bis Freitag, 25.06.2021 bis 12 Uhr erforderlich (siehe Hinweis)

Mitveranstalter

Augustana-Hochschule Neuendettelsaus | Collegium Historicum Wisbergense (CHW) | Histor. Verein für Oberfranken | Institut für Fränk. Landesgeschichte | Kirchenkreis Bayreuth | Margrafenkirchen e.V. | Stadtkirche Bayreuth

Hinweis

Es gilt das Hygienekonzept des EBW (vgl. Homepage).
Anmeldung erforderlich unter Tel. 0921/56 06 81-0 oder info@ebw-oberfranken-mitte.de
Wir halten Ihnen den Platz bis Veranstaltungsbeginn frei, mit Beginn der Veranstaltung geben wir ihn für andere Besucher frei. Bitte geben Sie uns Bescheid, wenn Sie kurzfristig verhindert sein sollten

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Lebendige Erinnerungskultur