Kirchen erzählen Geschichten

Die Michaelskirche in Buchau

...erzählt von Hirtenwonne und Donnerwetter

Sonntag, 24.07.2022, 17.30 Uhr: Kirchenführung; 18.00 Uhr: Orgelkonzert
Michaelskirche, Buchau 80, 95336 Mainleus

Ihre Geschichte reicht bis ins 12. Jahrhundert zurück: Es ist urkundlich belegt, dass Bischof Otto I. von Bamberg im Jahr 1139 der Michaelskirche in Buchau das Tauf- und Begräbnisrecht verlieh. Vermutlich zu Beginn des 16. Jahrhunderts kam es zu einem Neubau der Kirche im Stil der Spätgotik; ihr Langhaus wurde 1721 barockisiert. Einzelne Bauelemente und Kunstgegenstände zeugen bis heute von den verschiedenen Epochen, die das Gotteshaus in seiner langen Geschichte durchlaufen hat; unter ihnen beispielsweise die mittelalterlichen Holzfi guren, die die Seitennischen des Kanzelaltars bergen.

Pfarrer Ulrich Jobst führt um 17.30 Uhr Interessierte in die Geschichte der Buchauer Michaelskirche ein. Um 18 Uhr dann erklingen „Die durch ein Donnerwetter unterbrochene Hirtenwonne“ (Justin Heinrich Knecht) sowie Werke von Johann Georg Herzog und Alexandre-Pierre-François Boëly. An der Orgel musiziert Johannes Freund.

Referenten

Johannes Freund, Organist
Ulrich Jobst, Pfarrer

Kosten

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Mitveranstalter

Kirchenmusik im Dekanatsbezirk Thurnau; Kirchengemeinde Buchau mit Weismain

Hinweis

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Orgel & Mär“ des Thurnauer Dekanats

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Kirchen erzählen Geschichten