Kirchen erzählen Geschichten

Die Dreifaltigkeitskirche Neudrossenfeld

...erzählt aus ihrer Baugeschichte

Do 22.07.2021, 19.30 Uhr
Dreifaltigkeitskirche, Schlossplatz, 95512 Neudrossenfeld

© Markgrafenkirchen e. V.

Die Neudrossenfelder Dreifaltigkeitskirche aus dem 18. Jahrhundert ist ein besonderes Schmuckstück in der Reihe der Markgrafenkirchen: Ein Gesamtkunstwerk, geschaffen zum Lob und Preis des dreieinigen Gottes und als Festsaal für den Gottesdienst. Dass in Neudrossenfeld heute diese prächtige Markgrafenkirche steht, ist alles andere als selbstverständlich: Eigentlich wollte der Ortspfarrer damals lediglich die bestehende Kirche renovieren lassen – und dann entstand am Ende eine der repräsentativsten Kirchen im Markgraftum. Der Historiker Dr. Marcus Mühlnikel nimmt Interessierte mit auf Spurensuche: Wie genau kam es eigentlich zu diesem Bau? Wer führte die vielen Arbeiten aus, woher kamen die Steine, was kostete das ganze Projekt?
Der musikalisch gerahmte Vortrag gibt Antworten auf diese und viele weitere mit dem Kirchenbau zusammenhängende Fragen

Referent

Dr. Marcus Mühlnikel, Historiker

Kosten

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Mitveranstalter

Historischer Verein für Oberfranken; Kirchengemeinde Neudrossenfeld; Institut für Fränkische Landesgeschichte

Hinweis

Es gilt das Hygienekonzept des EBW (siehe Website) und das Hygienekonzept der Kirchengemeinde Neudrossenfeld.

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Kirchen erzählen Geschichten