Kirchen erzählen Geschichten

Die Dreifaltigkeitskirche in Bad Berneck

...erzählt aus 100 Jahren Geschichte des Kirchenkreises

Ausstellung: 01.07. – 25.07.2021

Wegen der Orgelsanierung ist die Kirche nicht
dauerhaft zugänglich.
Garantierte Öffnungszeiten:
sonntags bis 19.00 Uhr.
Evang.-Luth. Dreifaltigkeitskirche, Kirchenring 17, 95460 Bad Berneck

© Markgrafenkirche e. V.

In diesem Jahr feiert der „Kirchenkreis Bayreuth“ seinen 100. Geburtstag: Aus diesem Anlass wurde eine Ausstellung konzipiert, die im Juli in der Dreifaltigkeitskirche Bad Berneck zu sehen ist. Sie rückt die wechselvolle Geschichte des Kirchenkreises in den Blick, zwischen Grenzlage und Mitte Deutschlands, mit seinem ganz spezifischen Spektrum an Kirchlichkeiten, ökumenisch vielfältig, traditionsbewusst und zugleich bereit, neue Wege zu beschreiten.
Die Mauern der Dreifaltigkeitskirche atmen freilich eine Geschichte, die über diese 100 Jahre hinausreicht: Die im klassizistischen Stil erbaute und im Jahr 1800 eingeweihte Kirche steht auf einem uralten Kirchplatz über der Stadt. Sie ist die letzte der sogenannten „Markgrafenkirchen“. Von der Kanzel der barocken Vorgängerkirche stammen die noch erhaltenen Sandsteinfiguren des Bayreuther Bildhauers Elias Räntz, eine Mosefigur als Kanzelfuß und eine Darstellung des Evangelisten Lukas. Die Inneneinrichtung wurde bis 1837 geschaffen. Altar und Taufstein stammen von dem Marktschorgaster Künstler Johann Nestler. Die Dreifaltigkeitskirche ist eine „Offene Kirche“ und „Radwegkirche“

Mitveranstalter

Kirchengemeinde Bad Berneck

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Kirchen erzählen Geschichten