Kirchen erzählen Geschichten

Die Bartholomäuskirche Bindlach

...erzählt von ihrer Baugeschichte

Do 29.07.2021, 19.30 Uhr
Bartholomäuskirche Bindlach, Kirchplatz 1, 95463 Bindlach

Bindlach ist die Urpfarrei des Bayreuther Landes. Ihr Wahrzeichen ist die Bartholomäuskirche; sie soll die teuerste aller Markgrafenkirchen gewesen sein. In langer Bauzeit von 1766-82 entstand ein Gesamtkunstwerk, an dem die besten Architekten und Künstler des Markgraftums mitwirkten. Doch welche Umstände führten im 18. Jahrhundert zu diesem Kirchenbau? Wer traf die Entscheidungen, wer führte die Arbeiten aus, welche Kosten entstanden bei den umfänglichen Arbeiten?
Der Historiker und gebürtige Bindlacher Dr. Marcus Mühlnikel gibt Antworten auf diese Fragen und wirft zugleich einen Blick auf die Einweihungsfeierlichkeiten im Jahr 1782.
Auf der Orgel erklingen an diesem Abend Stücke, die auch zur Einweihung der Kirche gespielt wurden – und auch manch anderes nimmt Bezug.

Referenten

Dr. Marcus Mühlnikel, Historiker
Edmund Grömer, Pfarrer

Kosten

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Mitveranstalter

Kirchengemeinde Bindlach; Historischer Verein für Oberfranken; Institut für Fränkische Landesgeschichte

Hinweis

Es gilt das Hygienekonzept des EBW (siehe Website) und das Hygienekonzept der Kirchengemeinde Bindlach

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Kirchen erzählen Geschichten