Lebendige Erinnerungskultur

Die Aufzeichnungen des Großvaters zum II. Weltkrieg

Offener Arbeitskreis Familiengeschichtsforschung

Di 08.11.2022, 17.30 - 19.00 Uhr
Seminarraum im Hof, Evangelisches Zentrum Bayreuth, Richard-Wagner-Str. 24, 95444 Bayreuth

Als Gütler-Sohn ging Johann Heindl aus der nördlichen Oberpfalz Anfang der 1920er-Jahre nach München zur Landespolizei. Über die bewegende Zeit der 20er und 30er-Jahre sowie seinen Einsatz im anschließenden 2. Weltkrieg hat er eine Biografie begonnen. Bis zum Jahr 1944 erfährt man somit interessante Details aus dem Leben eines Polizisten, Soldaten und Finanzbeamten.

Referent

Tobias Bauer, Informatiker, Familienforscher

Kosten

Eintritt frei, Spenden erbeten

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Lebendige Erinnerungskultur