Vom Ich zum Wir

Auf dem Weg zur Freiheit

Wolfgang Hubers theologische Bonhoeffer-Biographie

Mo 20.04.2020, 19.00 Uhr
Stadtkirche Bayreuth, Kirchplatz 1, 95444 Bayreuth

Prof. Dr. Wolfgang Huber. Foto: Lena Uphoff

Im April sind es 75 Jahre her, dass der Theologe Dietrich Bonhoeffer im Konzentrationslager Flossenbürg auf Hitlers Geheiß hingerichtet wurde. Die Stadtkirche erinnert mit einer Ausstellung an den Widerstandskämpfer, in deren Rahmen Wolfgang Huber aus seiner Biographie „Dietrich Bonhoeffer: Auf dem Weg zur Freiheit“ lesen wird.

Dietrich Bonhoeffer gehört zu dem populärsten Theologen des 20. Jahrhunderts. Sein Widerstand gegen Hitler hat weltweit Protestbewegungen inspiriert. Seine Briefe aus der Haft wurden als Neubeginn der Theologie gefeiert. Seine Hinrichtung hat ihn zum Märtyrer werden lassen. Wolfgang Huber stellt Bonhoeffers Denken in den Mittelpunkt seines prägnanten Portraits und macht deutlich, warum seine mutigen Entscheidungen auch heute Ansporn sein können.

Prof. Dr. Wolfgang Huber war u.a. Vorsitzender des Rats der Evangelischen Kirche in Deutschland und Mitglied des Deutschen Ethikrats. Der vielfach ausgezeichnete Theologe hat die Neuausgabe der „Dietrich Bonhoeffer Werke“ federführend verantwortet.

Referent

Prof. Dr. Wolfgang Huber

Kosten

Eintritt frei, Spenden erwünscht

Mitveranstalter

Stadtkirche Bayreuth; Freundeskreis Bayreuth der Evangelischen Akademie Tutzing

Hinweis

Begleitveranstaltung zur Ausstellung in der Stadtkirche Bayreuth

Veranstaltung empfehlenDrucken (PDF)

Weitere Veranstaltungen aus der Kategorie Vom Ich zum Wir